Entspannungsshop-Klick-Hier

Koblenz – Stadtentwicklung: Baukostenschätzung für Neubau der Pfaffendorfer Brücke vorgestellt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -Koblenz – Stadtentwicklung: In den Haushaltsberatungen im Haupt- und Finanzausschuss hat Baudezernent Bert Flöck die neueste Schätzung der Baukosten für den Neubau der Pfaffendorfer Brücke für die kommenden Haushalte vorgestellt.

Die reinen Baukosten werden derzeit auf 90 Mio. Euro geschätzt. Sie haben sich seit der letzten Schätzung damit etwa um ein Drittel erhöht. Dies liegt vor allem an den vom Statistischen Bundesamt ermittelten und prognostizierten Baupreissteigerungen von allein 23,3% sowie an den zusätzlichen Kosten für Radwege und Straßenbauarbeiten im Anschlussbereich der Brücke.

Hinzu kommen weitere 9,1 Mio. Euro sogenannter Baunebenkosten, die zum Teil sogar zuwendungsfähig sind. Somit betragen die geschätzten Kosten für die neue Brücke derzeit 99,1 Mio. Euro. Die Stadt hofft auf eine Förderung von Bund und Land in Höhe von 75%.

Es handelt sich beim jetzigen Planungsstand um eine Kostenschätzung, die noch eine Unsicherheit von bis zu 30% enthält. Im Verlauf der immer detaillierteren Planung werden die Kosten künftig jedoch berechnet, was die Unsicherheit deutlich auf etwa 10% reduziert. Letzte Klarheit über die aufzuwendenden Kosten ergibt sich allerdings erst nach Abschluss des europaweiten Vergabeverfahrens.

***
Stadt Koblenz

Nach oben