Mainz – Versteigerung von Fundsachen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (rap) Die beim Standes-, Rechts- und Ordnungsamt – Fundbüro – abgegebenen und weder vom Finder noch der vom Verlust betroffenen Person abgeholten Fundsachen (keine Fahrräder) aus dem Zeitraum vom 06.03.2020 bis zum 30.12.2021 werden am Donnerstag, 5.05.2022 ab 14.30 Uhr öffentlich, meistbietend und gegen Barzahlung im Stadthaus, Kreyßigflügel, 1. Obergeschoss, Zimmer 113, Kaiserstraße 3-5, 55116 Mainz versteigert:

Unter Bezugnahme auf § 980 BGB können Ansprüche auf Fundsachen, die zur Versteigerung kommen, innerhalb von sechs Wochen nach dieser Bekanntmachung geltend gemacht werden.

Hinweis:
Aufgrund der zum Zeitpunkt der Versteigerung herrschenden pandemischen Lage kann es zu Zugangs-/Zutrittsbeschränkungen kommen. Entsprechende Informationen werden vorab auf der Internetseite der Stadtverwaltung Mainz veröffentlicht.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Sarah Heil, Abteilungsleiterin und Pressesprecherin der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz