Neu-Ulm – Event:Töpfermarkt und Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

2308Töpfermarkt

Töpfermarkt und Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt – Foto: Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm (BY) – Event: Am Samstag, den 3. und Sonntag, den 4. September ist in der Neu-Ulmer Innenstadt reichlich Programm geboten: Auf dem Petrusplatz lockt der zweitägige Töpfermarkt, beim verkaufsoffenen Sonntag ist ein Einkaufsbummel durch zahlreiche Neu-Ulmer Geschäfte möglich und auf dem Rathausplatz können Oldtimer bestaunt werden. Es darf also gebummelt, geschaut, gekauft und geschlemmt werden.

Seit dem Jahr 1986 organisiert die Stadt Neu-Ulm in der Innenstadt einen Töpfermarkt. Jahr für Jahr platzt die Innenstadt zur Marktzeit seither sprichwörtlich aus allen Nähten. Rund 10.000 Besucher kommen jährlich und bestaunen die Handwerkskunst der Töpfer und Keramiker auf einem der größten Töpfermärkte Süddeutschlands.

Am ersten Septemberwochenende ist es wieder soweit. Auf dem Petrusplatz wird ein bunter Mix aus Kunstobjekten, Gebrauchsgegenständen für Küche und Garten, Schmuck sowie Dekorativem präsentiert. Beim Töpfermarkt wird auf eine hohe künstlerische Qualität geachtet. Alle Waren sind handgemacht und individuell angefertigt. Keramikkenner und Freunde der Töpferkunst schätzen vor allem die große Auswahl an unterschiedlichen Glasuren, die die Künstler und Kunsthandwerker präsentieren. Beim Schautöpfern können sich die Besucher ein Bild von der Tätigkeit eines Töpfers machen und sich einige Fingerfertigkeiten abschauen.

Drehorgelspieler Jürgen Laufer aus Kißlegg und „Die Biermänner“ aus Schönwald im Schwarzwald sorgen an den Markttagen für musikalische Unterhaltung. Und auch das leibliche Wohl kommt mit kulinarischen Angeboten wie Feuerwurst, Langos, Kaminkuchen, Waffeln und Kaffeespezialitäten nicht zu kurz.
Der Markt beginnt am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Ende ist an beiden Tagen jeweils um 18 Uhr.

Am 4. September lädt zudem der verkaufsoffene Sonntag zum Bummeln und Shoppen ein. Von 13 bis 18 Uhr können die Geschäfte in der Innenstadt sowie im Gewerbegebiet Im Starkfeld und entlang der Memminger Straße ihre Pforten für Kunden und Besucher öffnen. Eingeschlossen ist der östliche Bereich der Memminger Straße bis zur Kreuzung Europastraße sowie Läden und Geschäfte westlich des Pfaffenwegs bis zum Kreisverkehr Reuttier Straße/Europastraße.

Als weiteres Highlight gibt es am Sonntag für alle Fahrzeuginteressierten einige besondere Raritäten zu bestaunen: Die Veteranen-Fahrzeugfreunde Ulm/Neu-Ulm e.V. präsentieren ihre top-erhaltenen Liebhaberstücke auf dem Rathausplatz. Mit dabei sind unter anderem Fahrzeuge der Marken Borgward, Porsche, Jaguar, Opel, DKW und Mercedes. Die Vereinsmitglieder sind vor Ort, informieren und beantworten gerne Fragen zu den Oldtimern.

INFO:
Anlässlich des Töpfermarkts muss der Wochenmarkt am Samstag verlegt werden. Dieser findet zu den üblichen Zeiten auf dem Rathausplatz und dem Kirchenvorplatz St. Johann Baptist statt. Die Stadtverwaltung rechnet im Bereich des Rathauses mit einem erhöhten Fußgängeraufkommen. Daher wird die Ludwigstraße in der Zeit von 6.30 bis circa 14.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Haltestelle „Rathaus Neu-Ulm“ wird in die Augsburger Straße auf Höhe Haltestel-le „Maximilianstraße“ verlegt.

***
Text: Stadt Neu-Ulm

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!