Reisemagazin – Las Vegas – Acht spannende Aktivitäten in der Sin City

Heute besuchen wir Las Vegas in den USA …

Reise-Tipp - Las Vegas - Nevada - USAReisemagazin – Die Glitzermetropole Las Vegas inmitten der Wüste Nevadas ist weltweit als das Glücksspieleldorado in den USA schlechthin, bekannt. Neonlichter leuchten in bunten Farben um die Wette und entlang des berühmten Las Vegas Strip der Pariser Eiffelturm befindet sich in unmittelbarerer Nähe zum Canale Grande in Venedig. Las Vegas hat aber noch viel mehr als nur Glatter and Glamour zu bieten.

Las Vegas Strip

Sobald Sie das berühmte Schild „Welcome to Fabulous Las Vegas“ entlang des Las Vegas Boulevard South passiert haben, wird es nicht mehr lange dauern, bis Sie den 6,8 Kilometer langen Strip überqueren. Hier finden Sie die bekanntesten Wahrzeichen von Las Vegas, darunter die Bellagio-Brunnen, den Eiffelturm in Paris, Las Vegas, die Pyramide und die Sphinx des Luxor und den Canal Grande, Treasure Island, The Venetian, Mirage, MGM Grand, Bellagio, Caesars Palace und Flamingo.

Der Strip verläuft von der Mandalay Bay am Südende (hier befindet sich ein Aquarium und ein künstlicher Strand) zum Stratosphere Casino am Nordende, wo sich der höchste freistehende Aussichtsturm des Landes befindet. Wenn man etwas Ausdauer hat, kann man den Strip zu Fuß erkunden. Alternativ bietet der Deuce-Bus Fahrten von der Fremont Street Experience in der Innenstadt von Las Vegas bis zum südlichen Ende des Las Vegas Boulevard. Die Monorail ist eine weitere Option, die vom MGM Grand und der Sahara Avenue fährt. 

MGM Grand Las Vegas Hotel & Casino

Eine Reise nach Las Vegas wäre nie vollständig, ohne den Besuch von mindestens einem der vielen schillernden Casinos. Der Untergang des traditionellen landbasierten Casinos ist hier gar nicht zu spüren, ob man unterwegs online Poker spielt oder in dem MGM Grand Las Vegas Hotel übernachtet, ist Las Vegas für das Casino Erlebnis unvergleichlich. Das MGM Grand Hotel ist mit mehr als 5.000 Gästezimmern eines der größten Casino-Hotels in Las Vegas, die sich in der Mitte des Strips gegenüber von New York-New York an der Ecke Las Vegas Boulevard und Tropicana Avenue befindet.

Auf der Casino-Etage mit insgesamt 170.000 Quadratmetern Spielfläche kann man an den Spieltischen des MGM Grand Poker spielen oder an einem der 2.500 Spielautomaten sein Glück versuchen. Das MGM Grand Casino bietet zudem eine Vielzahl von Aufführungen, die von Konzerten über Sportveranstaltungen bis zum Cirque du Soleil reichen. Es beherbergt auch mehrere erstklassige Restaurants und Clubs wie den Hakkasan-Nachtclub, in dem Promi-DJs regelmäßig Hits auflegen.

High Roller Observation Wheel

Der 167 Meter hohe Aussichtsturm „High Roller” ist alles andere als ein normales Riesenrad: Es dauert volle 30 Minuten, bis eine 360-Grad-Umdrehung abgeschlossen ist – der High Roller ist zurzeit das größte Riesenrad der Welt. Jede verglaste Kapsel fasst bis zu 40 Personen, enthält Musik- und Videodisplays und ist mit Tausenden von LED-Lichtern ausgestattet. Dieses Riesenrad ist der Mittelpunkt des The LINQ, einem der besten Einkaufsviertel von Vegas, zwischen den Hotels Flamingo und Quad.

Eine Fahrt im High Roller bietet einige der besten Ausblicke auf Las Vegas und die bunten Lichter des Strip – am besten also, man fährt nach Einbruch der Dunkelheit. Eine nächtliche Fahrt im High Roller ist ein Muss bei einem romantischen Las Vegas Abend zu zweit. Zudem können private Kabinen für Hochzeiten und andere Veranstaltungen gebucht werden.

Heiraten in Las Vegas

Las Vegas ist der Ort, an dem es keine Grenzen gibt, und Hochzeiten sind keine Ausnahme. Die Elvis Wedding Chapel ist eine der bekanntesten Hochzeitskapellen in Las Vegas und weltberühmt für die besten Hochzeiten und Gelübde-Erneuerungen in Las Vegas. Die Hochzeitskapelle befindet sich nur wenige Minuten vom Clark County Marriage License Bureau entfernt.

Das Neon Museum

Das Neon Museum befindet sich am Las Vegas Boulevard nördlich des Mob Museum und ist eine Hommage an die weltbekannte Las Vegas Lichtershow der Reklametafeln, die jeden Abend erleuchtet. Die fast 2 Hektar große Ausstellung im Freien beherbergt mehr als 200 alte Las Vegas-Schilder. Die einstündigen Boneyard-Rundgänge werden von lokalen Historikern geleitet, die Details zu Schildern von Wahrzeichen wie Caesars Palace, Golden Nugget und Stardust liefern.

Das Mob Museum

Früher konnten nicht einmal die Neonlichter von Las Vegas die Amerikaner von Sin Citys dunklerer Seite ablenken. Heute beleuchtet das Mob-Museum die Gangster-Ära des 20. Jahrhunderts in der Glücksspielmetropole. Das Mob Museum befindet sich in der Innenstadt, einige Häuserblocks nordöstlich der Fremont Street Experience. Heute beherbergt das Gebäude verschiedene interaktive Exponate, die sich mit der Aufdeckung der Mob-Geschichte der USA befassen. Als Besucher des Mob Museums erfährt man viel Spannendes über berüchtigte Gangster wie Al Capone, Bugsy Siegel und John Gotti sowie die engagierten G-Men- und FBI-Agenten wie J. Edgar Hoover, Eliot Ness und Harry Anslinger.

Den Grand Canyon mit dem Helikopter erleben

Eine einmalige Erfahrung, den gigantischen Grand Canyon in Las Vegas zu erleben, ist ein Hubschrauberflug. Bei einem Rundflug mit dem Helikopter von Las Vegas zum Grand Canyon kann man die Sin City Las Vegas und Nevada von oben aus genießen.The Venetian Casino und der Grand Canal

Das The Venetian befindet sich direkt am Strip und bildet die Höhepunkte Venedigs nach. Dazu gehören auch romantische Gondelfahrten entlang des Canal Grande. Das Venetian ist aufgrund seiner Größe, seines Dekors und seiner Vielzahl an Spielen (einschließlich Poker, Slots und Blackjack) eines der besten Casinos auf dem Strip. Hier findet man auch das Madame Tussauds Wachsmuseum, ein Canyon Ranch Spa, zehn Pools, den TAO-Nachtclub und mehrere Shows. Das Venetian befindet sich gegenüber dem Mirage im Zentrum des Strips. Wer lieber den Big Apple erleben will, muss nur in das New York-New York Hotel & Casino gegenüber vom MGM Grand gehen.

Egal ob Shopping, Sightseeing oder Entertainment – Las Vegas hat für jeden etwas zu bieten.

***

Mittelrhein-Tageblatt – Reise und Touristik-Redaktion

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion