Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Aachen – Abfalltipps aus dem Stadtbetrieb: Weniger Lebensmittel wegwerfen

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Aachen-Aktuell-Aachen – Durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel werden nach Zahlen des Umweltbundesamtes pro Person im Bundesgebiet jedes Jahr im Bioabfall entsorgt. Das bedeutet auch, dass wertvolle Ressourcen wie Wasser, Ackerboden und Energie für Anbau, Ernte, Verarbeitung und Transport verschwendet werden.

Der Aachener Stadtbetrieb gibt Tipps zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung. Die Abfalltipps aus dem Bereich Abfallwirtschaft des Stadtbetriebs werden in regelmäßigen Abständen veröffentlicht.

Abfalltipps im November

Um die Lebensmittelverschwendung möglichst zu reduzieren, gibt die Abfallwirtschaft in diesem Monat diesbezüglich einige Tipps:

Nach Möglichkeit sollten nur die Mengen eingekauft werden, die auch verbraucht werden. Dabei ist ein vorbereiteter Einkaufszettel hilfreich. Wird nach Rezept gekocht, stehen dort die benötigten Mengenangaben, an denen man sich orientieren kann. Auch Reste können verwertet werden. Tipps und Rezepte liefern spezielle Kochbücher oder auch eine umfangreiche Rezeptsammlung auf www.zugutfuerdietonne.de.

Lebensmittel richtig lagern

Die richtige Lagerung hilft, Lebensmittel möglichst lange frisch zu halten: Brot in den Brotkasten, Zwiebeln und Kartoffeln in den Vorratsschrank sowie Bananen und Zitrusfrüchte in eine Obstschale. Bei der Lagerung im Kühlschrank gilt es, verschiedene Temperaturzonen zu beachten: Selbstgekochtes ganz oben einräumen, Käse und Milchprodukte in die Mitte, leicht Verderbliches wie Fleisch und Fisch auf die Glasplatte. Gemüse (außer Tomaten) ins Gemüsefach. Obst, wenn notwendig, in ein separates Fach, die Äpfel dabei möglichst einzeln halten und Eier, Butter und Getränke in die Tür des Kühlschrankes.

Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum

Der Frischkäse ist abgelaufen – das ist jedoch noch kein Grund, ihn wegzuwerfen. Hier kann man gut auf die eigene Wahrnehmung vertrauen: Solange der Käse gut aussieht, riecht und schmeckt, ist er bedenkenlos genießbar, auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Anders verhält es sich mit dem Verbrauchsdatum, das bei Fisch und Fleisch angegeben ist. Diese leicht verderblichen Lebensmittel sollten unbedingt vor Anlauf des angegebenen Datums verzehrt werden.

***
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Nach oben