Aachen – Altes Kurhaus: Gastronomie-Pächter können sich bei der Stadt bewerben

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - AachenAachen – Das Alte Kurhaus gehört zu Aachens bekanntesten Adressen. Im Herzen der Stadt gelegen, gilt es nicht nur als beliebter Anziehungspunkt für Freunde kultureller Veranstaltungen im Alten Ballsaal und in der Klangbrücke, auch die im Erdgeschoss gelegene Gastronomie zog über viele Jahre hinweg zahlreiche Besucherinnen und Besucher an. Für den Gastronomiebetrieb mit einer Gesamtfläche von 450 Quadratmetern (reine Gastraumfläche: 250 Quadratmeter) sucht die Stadt Aachen nun eine neue Pächterin bzw. einen neuen Pächter. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 11. Juni.

Das städtische Gebäudemanagement hat hierzu eine Interessensbekundung für die Gastronomie im Alten Kurhaus auf dem Vergabeportal der Wirtschaftsregion Aachen veröffentlicht. Dabei handelt es sich nicht um eine Ausschreibung im engeren Sinne. „Bewerber müssen an dieser Stelle noch nicht im Detail ihr gastronomisches Konzept mit einem umfangreichen Zahlenwerk vorlegen. In erster Linie wollen wir mit diesem ersten Schritt unsere potenziellen Partner von morgen ansprechen, damit sie sich bei uns melden. Gemeinsam leuchten wir dann im weiteren Verlauf aus, wie die Rahmenbedingungen für den Betrieb dieses attraktiven Gastro-Standorts aussehen können“, erklärt Vera Ferber, kaufmännische Geschäftsführerin des Gebäudemanagements.

Der Gastronomiebetrieb an der Komphausbadstraße umfasst Bereiche im Erd- und Untergeschoss des Alten Kurhauses. Der Standort besticht durch seine zentrale Lage zwischen Aachener Altstadt und dem Bushof mit entsprechend hervorragender Anbindung an den ÖPNV ebenso wie mit einem direkt gegenüber gelegenen Parkhaus. Die Veröffentlichung inklusive weiterer Informationen finden Interessierte unter folgendem Link: http://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/company/welcome.do

***

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen