Aachen – Hinweis zur Hermannstraße: Stadt lässt neue Bäume pflanzen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - AachenAachen – Umwelt: Die Regionetz GmbH erneuert in der Hermannstraße zurzeit ihre Versorgungsleitungen. Nach Abschluss dieser Bauarbeiten lässt die Stadt auf beiden Seiten der Straße 17 neue Ahorn-Bäume pflanzen. Damit das auch passieren kann, müssen vorher aber einige Vorarbeiten erledigt werden. Die derzeitigen Robinien müssen gefällt und die Baumbeete gegenüber heute deutlich vergrößert werden. Die Fällarbeiten starten am Montag, 20. Januar. Die Baumbeete werden danach parallel zu den Regionetz-Arbeiten vergrößert.

Die vorhandenen Robinien in der Hermannstraße sind rund 45 Jahre alt und nicht mehr besonders vital. Bei einem Sturm könnten sie sogar zu einer Gefahr werden, weil sie teilweise nicht mehr richtig stabil stehen. Die Bäume sind wegen der relativ hohen Häuser in einer eher schmalen Straße in der Vergangenheit sehr schnell in die Höhe gewachsen, um genügend Licht zu erhalten. Lange, astlose Stämme und Baumkronen in relativ großer Höhe sind die Folge. Hinzu kommt, dass die heutigen Baumbeete im Vergleich zur Höhe der Bäume sehr klein sind und die Wurzeln zu wenig Platz haben, sich ordentlich auszudehnen.

Die Stadt hatte Anfang Dezember unter der Überschrift „Neue Bäume für die Hermannstraße“ zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die sehr gut besucht war. Die Fachleute der Stadt hatten dabei die Gründe der Umgestaltung erläutert und über die bis dahin vorliegenden Gestaltungsideen informiert. Die Gäste der Veranstaltung nutzten die Veranstaltung, ihre eigenen Vorschläge und Anregungen vorzutragen.

***

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen