Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Aachen – Kultur: „Rettungsschirm für Kulturschaffende“ wird bis Ende Juni verlängert

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Aachen-Aktuell-Aachen – Kultur: Bereits im vergangenen Jahr hatte der Rat der Stadt Aachen einen so genannten „Rettungsschirm für Kulturschaffende“ verabschiedet und später entsprechend verlängert, mit dem die Stadt ihre Veranstaltungsstätten für Aktivitäten der freien Kulturszene kostenlos und befristet bis Ende März 2021 zu Verfügung stellte. Aufgrund der Verlängerung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie hat der Hauptausschuss der Stadt in seiner gestrigen Sitzung (10. März) einstimmig den Rettungsschirm und die “Außerkraftsetzung der einschlägigen Entgeltordnungen“ nochmals bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

Insgesamt haben sich bisher 37 Kulturschaffende, respektive Kulturvereine, mit dem städtischen Kulturbetrieb in Verbindung gesetzt, um die entsprechenden Veranstaltungsstätten vor allem zu Probe- oder Streamingzwecken nutzen zu können. Zu den genannten Örtlichkeiten gehören der Tivoli, das Eurogress, das Waldstadion und das Ludwig Forum Aachen sowie „weitere städtische Räumlichkeiten“. Ausgenommen sind der Krönungssaal und andere Räume im Aachener Rathaus, die besonderen städtischen repräsentativen Zwecken dienen. Für diese bleibt der bisherige Entgelttarif weiterhin gültig. Informationen hierzu gibt es beim Kulturbetrieb der Stadt Aachen unter den Telefonnummern 0241 – 4920 – 25 und / oder der Mailadresse kulturservice@mail.aachen.de .

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen kündigte in diesem Zusammenhang an, verstärkt weitere Orte für die regionale Kultur sowie Auftrittsmöglichkeiten finden zu wollen.

***

Stadt Aachen
Fachbereich Kommunikation
und Stadtmarketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Nach oben