Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Aachen – Sportausschuss beschließt Zuschüsse

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - AachenAachen – Kurz vor Weihnachten, in der letzten Sitzung des Sportausschusses in diesem Jahr am 12. Dezember, hat der Ausschuss noch ein paar „Weihnachtsgeschenke“ geschnürt – in Form von Zuschüssen zu Geräten und Sportveranstaltungen.

Der FV Vaalserquartier e.V. benötigt für seine 13 Nachwuchsmannschaften dringend zwei neue Jugendfußballtore in der Größe fünf Mal zwei Meter. Diese sind laut Angebot vollverschweißt, verfügen über integrierte Gewichte zur Kippsicherung und sind mit Rädern ausgestattet, so dass sie jederzeit leicht transportiert werden können. Darüber hinaus benötigt der Verein für seine Seniorenabteilung ein ebenfalls vollverschweißtes, transportables Trainingstor in der Größe 7,32 x 2,44 Meter. Die Genehmigung zur vorzeitigen Anschaffung wurde bereits erteilt. Nun hat auch der Sportausschuss diesen Anschaffungen zugestimmt: Die Gesamtkosten betragen laut Angebot 5.105,10 Euro. Der Zuschuss von 1.276,27 Euro gemäß den Richtlinien wurde einstimmig gewährt.

Der VfR Forst e.V. möchte für seine Fußballabteilung ebenfalls ein vollverschweißtes Trainingstor – 7,32 Meter x 2,44 Meter – aus Aluminiumprofilen, inklusive Bodenrahmen, Rädern und Netz anschaffen. Bisher steht dem Verein kein solches Tor zur Verfügung und er benötigt dies dringend, um damit ein intensives Torwarttraining zu ermöglichen. Bei Gesamtkosten von 1.599,90 Euro wurde dem VfR Forst ein Zuschuss in Höhe von 399,98 Euro einstimmig bewilligt.

Ebenfalls über Fördergelder – dieses Mal für überregional bedeutsame Sportveranstaltungen im kommenden Jahr – können sich vier Aachener Vereine freuen. Alle Festbetragszuschüsse von je 1.500 Euro wurden einstimmig beschlossen.

Der SV Neptun 1910 Aachen e.V. trägt im November 2020 den „8. Internationalen Ulla-Klinger-Cup“ aus. Mit dem Ulla-Klinger-Cup knüpft der SV Neptun an seine große Tradition bei der Ausrichtung bedeutender internationaler Wettkämpfe an. Er ist aber auch ein Baustein beim Neuaufbau des Bundesstützpunktes Wasserspringen und ist für die jungen Aachener Athletinnen und Athleten eine internationale Standortbestimmung. Der SV Neptun hat durch diese Sportveranstaltung wieder die Möglichkeit, Sportlerinnen und Sportler aus den großen Springernationen Europas nach Aachen zu holen. In den letzten Jahren nahmen fast 60 C- und D-Jugendliche aus Belgien, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Frankreich, Monaco, Russland, Weißrussland, den Niederlanden und Deutschland am Cup teil. Neptun hat zum letzten Mal im Jahre 2018 einen Festbetragszuschuss für diese Veranstaltung erhalten.

Beim Schwimmfest „Euregioschwimmen“ der Aachener Schwimmvereinigung 06 (ASV) treffen Vereine aus dem Schwimmbezirk Aachen (Brand, Simmerath, Jülich, Erkelenz, Stolberg, Übach-Palenberg, Würselen, Eschweiler und ASV) auf belgische und niederländische Schwimmvereine. Neben den Topteams dieser Clubs nehmen auch die Jugendmannschaften teil, um sich dem Vergleichswettkampf zu stellen. Im kommenden Jahr wird diese erfolgreiche Jugendsportveranstaltung bereits zum 37. Mal ausgetragen. 2019 nahmen 316 Jugendliche teil und absolvierten 1.800 Starts und 61 Staffeln. Zwar erhielt der ASV 06 bereits 2018 und 2019 einen Festbetragszuschuss für das Euregioschwimmen, da jedoch nicht mehr als vier Anträge vorliegen, kann die Veranstaltung auch 2020 gefördert werden.

Erstmalig beantragt die sehr erfolgreiche Ultimate-Frisbee-Abteilung der DJK Westwacht Aachen einen Festbetragszuschuss für die Deutsche Meisterschaft, die am 27. und 28. Juni 2020 auf dem städtischen Sportplatz Neuenhofer Weg stattfinden wird. Die DJK spielt mit der Männermannschaft aktuell in der 1. Liga und mit der Frauen- sowie Mixedmannschaft in der 2. Liga. Bereits in diesem Jahr hat die Ultimate-Frisbee-Abteilung die Deutsche Meisterschaften für Herren- und Mixedteams organisiert und dafür viel Anerkennung erhalten. An den Deutschen Meisterschaften 2020 in der „Offenen Klasse“ werden sieben Mannschaften aus ganz Deutschland teilnehmen.

Auch im kommenden Jahr richtet der RC Zugvogel Ende Juli/Anfang August, der genaue Termin wird noch mit dem Bund Deutscher Radfahrer festgelegt, das traditionelle Amateurradrennen „Rund um Dom und Rathaus“ aus. Das Hauptrennen auf dem attraktiven Innenstadtkurs mit dem gefürchteten Kopfsteinpflasterabschnitt am Büchel gilt als eines der bestbesetzten Amateurrennen in Deutschland mit Fahrern aus Österreich, Tschechien, Estland, Frankeich, Belgien und den Niederlanden. Diese Veranstaltung wurde zuletzt im Jahr 2017 gefördert.

***
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Nach oben