Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Aachen – Stadt will „Trading-down-Effekten“ rund um den Kaiserplatz entgegenwirken

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - AachenAachen – Das Gebiet zwischen Hansemann-Platz und Kaiserplatz soll in seiner zukünftigen Nutzung als Ort mit einem Mix aus Wohnen, Einzelhandel und sogenannten nicht störendem Gewerbe gestärkt werden. Die vermehrte Ansiedlung von Vergnügungsstätten wie Wettbüros soll dagegen ausgeschlossen werden. Hierfür ist eine Änderung des Bebauungsplans Nr. 825 „Kaiserplatz, Heinrichsallee“ vorgesehen. Der Planungsausschuss und die Bezirksvertretung Aachen-Mitte haben die öffentliche Auslegung der Pläne beschlossen. Das Ziel der Planung lautet, dem sogenannten „Trading-down-Effekt“ mit all seinen negativen städtebaulichen Folgen entgegenzuwirken.

Die öffentliche Auslegung, die schon einmal Anfang 2020 stattgefunden hat, muss wiederholt werden, da die Abgrenzung des Plangebietes an zwei Stellen nicht korrekt angegeben war. Während der ersten Auslegung wurden keine Bedenken vorgebracht. Die Wiederholung läuft von Montag, 8. Juni, bis Freitag, 24. Juli, im Foyer des Verwaltungsgebäudes am Marschiertor, Lagerhausstraße 20, montags bis donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr, mittwochs bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.aachen.de/bauleitplanung. Dort können Sie auch den Newsletter „Bauleitplanung“ abonnieren, um stets über aktuelle Bebauungsplanverfahren der Stadt Aachen informiert zu werden.

***

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Nach oben