Alsdorf – Wetterchaos durch „Sabine“: Kein regulärer Schulbetrieb in Alsdorf – Kinder werden sicher betreut

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Alsdorf -Alsdorf – Wetterchaos durch „Sabine“: Der „Stab außergewöhnliche Ereignisse“ (SAE) der Stadt Alsdorf teilt mit, dass in den städtischen Schulen der Stadt Alsdorf am kommenden Montag, 10. Februar, kein regulärer Schulbetrieb stattfindet.

Der „Stab außergewöhnliche Ereignisse“ der Stadt Alsdorf reagiert damit auf die vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichte Sturmwarnung. Nach der aktuellen Prognose des Deutschen Wetterdienstes ist das Sturmtief in der Nacht zu Montag am stärksten. Es wird davon ausgegangen, dass Gefahren möglicherweise erst bei Tageslicht am Montagmorgen festgestellt werden (z. B. lose Dachziegel, mögliche herabfallende Äste usw.).

Die Schülerinnen und Schüler, die am Montag in die Schulen kommen, werden solange betreut, bis sie „wieder gefahrlos den Heimweg antreten und zu Hause wieder betreut werden können“. Darauf hat das NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung in einer Mail an die Schulleitungen ausdrücklich hingewiesen.

Die städtischen Kindertagesstätten in der Stadt Alsdorf sind ebenfalls geöffnet, da davon ausgegangen wird, dass die Kinder durch die Eltern bzw. die Erziehungsberechtigten unmittelbar in die jeweiligen Kitas begleitet und wieder abgeholt werden.

Die letzte Entscheidung darüber, ob der Schulweg für ihre Kinder sicher und zumutbar ist, liegt bei den Eltern bzw. den Erziehungsberechtigten.

———————————————————————————

Stadt Alsdorf
Der Bürgermeister
A13 – Amt für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit
Hubertusstraße 17
52477 Alsdorf