Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Bonn – Auf geht´s: Hardtbergbad startet am 18. Mai in Freibadsaison

Auf in das Freibad -Bonn – Auf geht´s: Mit dem Hardtbergbad läutet das Sport- und Bäderamt der Stadt Bonn am Samstag, 18. Mai, die Freibadsaison 2019 ein. Alle anderen Bonner Freibäder – Melbbad, Römerbad, Ennertbad, Friesi und das Panoramabad Rüngsdorf – öffnen am Feiertag, Donnerstag, 30. Mai. Die Saison endet am Sonntag, 1. September. Die Freibäder öffnen montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 20 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 19 Uhr.

Frankenbad und Beueler Bütt haben am 29. Mai 2019 ihren letzten Schwimmtag. Die Halle des Hardtbergbades bleibt darüber hinaus für Schulen und Vereine noch bis zum Beginn der Sommerferien nutzbar. Bei anhaltend schönem Wetter im September könnte das Hardtbergbad auch die Freibadsaison verlängern.

Kinderfest zur Eröffnung des neuen Planschbeckens im Römerbad

Das Römerbad wurde in der Schließzeit 2018/19 mit einem neuen Kinderbecken ausgestattet, das Oberbürgermeister Ashok Sridharan an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, um 11.30 Uhr eröffnen wird. Von 13 bis 17 Uhr lädt das Sport- und Bäderamt die kleinen Gäste zu einem Kinderfest ein. Aktionsspiele, Geschicklichkeitsspiele und Kinderanimation, ein Jonglierkurs für Kids, Ballonmodellage, bunte Buttons zum Mitnehmen und Kinder-Bingo gehören zum Programm. Der Eintritt für Kinder unter sieben Jahren ist frei. Es gelten die regulären Eintrittspreise.

Saisonkarte online bestellen

Da am neuen Kassensystem derzeit nur bar gezahlt werden kann, müssen Saisonkarten, die für die Freibadsaison 2019 in allen sechs Bonner Freibädern gelten, auf www.bonn.de/saisonkarte bestellt und online bezahlt werden. Eine Karte kostet regulär 120 Euro, bei Ermäßigung 60 Euro. Die neuen Karten sind wiederverwendbar, deshalb wird zusätzlich ein Pfand in Höhe von drei Euro pro Karte erhoben.

Die Karten können an allen geöffneten Kassen der Bonner Bäder abgeholt werden. Vor Ort wird auch das Foto für die Karte gemacht, da sie nicht übertragbar ist. Kaufbeleg und Personalausweis müssen bei der Abholung vorgelegt werden. Wer den ermäßigten Tarif nutzen will, muss nachweisen, dass er dazu berechtigt ist.

Saisonkräfte gesucht

Das Sport- und Bäderamt sucht weiterhin Aushilfen für die Beckenaufsicht und die Kassen der Bonner Bäder. Die Kräfte sollen auf Abruf als Rettungsschwimmerinnen und -schwimmer die Mitarbeiterteams bei der Aufsicht in den Freibädern unterstützen. Auch für den Verkauf und die Abrechnung der Eintrittskarten an den Bäderkassen werden Kolleginnen und Kollegen gesucht, die bereit sind zum Schichtdienst und zu Einsätzen an Wochenenden sowie Feiertagen.

Voraussetzungen für eine Einstellung als Rettungskraft sind: das deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber und der Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses über neun Unterrichtseinheiten, beides nicht älter als zwei Jahre. Berücksichtigt werden können nur Bewerberinnen und Bewerber, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Das Sport- und Bäderamt erwartet teamorientiertes und besucherfreundliches Auftreten.

Weitere Infos gibt es auf www.bonn.de/rettungsschwimmer und beim Sport- und Bäderamt unter 0228 – 77 32 34. Bewerbungen werden per E-Mail an rettungsschwimmer@bonn.de entgegengenommen.

***

Stadt Bonn

Nach oben