Bonn – Ausstellung von „terre des hommes“ in der Stadtbibliothek ab Dienstag, 17. September

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Die Stadtbibliothek Bonn zeigt in der Zentralbibliothek im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, von Dienstag, 17. September, bis Samstag, 12. Oktober 2019, die Ausstellung „Welt verbessern? Machen wir! – Kinder als Menschenrechtsaktivisten“ von terre des hommes.

Kinder und Jugendliche haben das Recht, sich eine Meinung zu bilden und gehört zu werden. So sieht es die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen vor. Vor 30 Jahren, am 20. November 1989, hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen das „Übereinkommen für die Rechte des Kindes“, kurz „UN-Kinderrechtskonvention“, verabschiedet. Die Organisation „terre des hommes“ unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, sich zu informieren, zu diskutieren und Anliegen vorzubringen: in der Familie, der Schule, im Quartier oder der Gemeinde und auch gegenüber der Regierung.

Die Ausstellung „Welt verbessern? Machen wir!“, die ab 17. September im Haus der Bildung zu sehen ist, zeigt neun Kinder und junge Erwachsene aus terre des hommes-Projekten in Afghanistan, Brasilien, El Salvador, Indien, Pakistan, Peru und Sambia. Alle engagieren sich gegen ausbeuterische Kinderarbeit und Kinderehen, für Bildung, Umweltschutz und ein friedliches Zusammenleben. Die Ausstellung umfasst zehn Rollbanner. Wer ein Smartphone hat, gelangt über QR-Codes zu detaillierteren Informationen auf der Website von terre des hommes unter http://www.tdh.de.

***
Stadt Bonn