Bonn – Bombenstimmung in Bonn: Evakuierung ist abgeschlossen – Bombenentschärfung beginnt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Bombenstimmung in Bonn: Die für die Entschärfung der Fliegerbombe auf dem Gelände des Universitätsklinikums Bonn und im Stadtteil Dottendorf notwendige Evakuierung ist am Donnerstag, 2. April 2020, gegen 15 Uhr abgeschlossen worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf kann mit der Entschärfung beginnen.

Die betroffenen Stationen und Gebäude der Uniklinik sind vollständig geräumt. Alle Patienten aus den betroffenen Bereichen wurden verlegt.

Im Stadtteil Dottendorf haben rund 1200 Menschen ihre Häuser und den betroffenen Bereich verlassen. Im Stadtteil Venusberg müssen sich 700 Anwohnerinnen und Anwohner in ihren Wohnungen aufhalten.

Der Stadtordnungsdienst hat mit Kontrollrundgängen sichergestellt, dass die Maßnahmen umgesetzt werden. Bereits beim ersten Rundgang, der um 9 Uhr startete, wurden nur noch wenige Bewohnerinnen und Bewohner in dem Bereich in Dottendorf angetroffen. Die meisten hatten ihn zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen.

In der als Anlaufstelle für die Betroffenen geöffneten Gesamtschule „Bonns Fünfte“ haben sich seit dem Morgen 90 Menschen registriert. Meist halten sich vor Ort etwa 50 Menschen auf. Das Schulgelände ist ausreichend groß, um die Menschen dort mit entsprechendem Abstand unterbringen zu können.

Für dringende Fragen ist das Info-Telefon der Feuerwehr unter 0228 717171 erreichbar.

***
Stadt Bonn