Bonn – Bürgerbeteiligung gefragt: Auftaktveranstaltung zum Lärmaktionsplan

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Umgebungslärm belastet Menschen. Doch wie kann die Geräuschkulisse von Straßen- und Schienenverkehr reduziert werden? Wie können ruhige Gebiete geschützt und entwickelt werden? Über diese und weitere Fragen diskutieren Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 15. November 2018, von 18 bis 20 Uhr im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1. Anlass ist die Fortschreibung des Bonner Lärmaktionsplans. Der Eintritt ist frei.

Neue Lösungen zur Lärmminderung werden im Lärmaktionsplan alle fünf Jahre neu festgeschrieben. Aktiv mitwirken am Plan können Bonns Bürgerinnen und Bürger nicht nur am Donnerstag, 15. November 2018. Ideen und Vorschläge können auch telefonisch, schriftlich oder persönlich in Etage 9A im Stadthaus, Berliner Platz 2, in der Zeit von Donnerstag, 15. November 2018, bis Donnerstag, 13. Dezember 2018, eingebracht werden.

Die Sprechzeiten sind montags bis donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. Individuelle Termine sind nach Vereinbarung möglich. Online kann man sich unter www.bonn-macht-mit.de beteiligen, in den nächsten Tagen sind dort Informationen zur Beteiligung zu finden. Die Mitwirkungsphase endet am Samstag, 15. Dezember 2018.

Weitere Informationen zum Lärmaktionsplan gibt es beim Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda der Stadt Bonn unter der Telefonnummer 0228 – 77 23 27 sowie per E-Mail an laermaktionsplanung@bonn.de. Die neu erstellten Lärmkarten sind online unter www.umgebungslaerm.nrw.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn