Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Bonn – Das „Who is Who“ der Bonner Uni-Geschichte

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Wussten Sie, dass Heinrich Heine und Friedrich Nietzsche in Bonn studiert haben? Das Ernst-Moritz-Arndt-Haus Bonn, Adenauerallee 79, widmet den lokalen Hochschulgrößen ab Donnerstag, 26. April 2018, eine eigene Schau. Interessierte können am Freitag, 27. April 2018, ab 18 Uhr an einer Kuratoren-Führung durch die frisch eröffnete Ausstellung „Bonner Professoren und Studenten der ersten Jahrzehnte der Königlich Preußischen Rhein-Universität“ teilnehmen.

Der erste Teil der Ausstellung, Teil zwei startet am 30. August 2018, stellt die gegensätzlichen Gründungsprofessoren August Wilhelm Schlegel und Ernst Moritz Arndt vor. Aber auch Gelehrte, wie den Mikrobiologen Hennig Brandis, den Juristen Ferdinand Mackeldey oder Friedrich Ritschl, Protagonist im Bonner Philologenstreit, können die Besucherinnen und Besucher in der Schau kennen lernen.

Nach dem Rundgang wird Kuratorin Dr. Ingrid Bodsch Dr. Sigrid Lange verabschieden. Die neue Leiterin des Siebengebirgsmuseums in Königswinter hat viele Jahre für das Stadtmuseum Bonn Ausstellungen und Veranstaltungen organisiert. Die Führung findet anlässlich der Reihe „Kultur zum Wein“ statt. Der Eintritt inklusive einem Glas Wein kostet fünf Euro.

Ein weiterer Termin im Ernst-Moritz-Arndt-Haus steht am Sonntag, 29. April 2018, um 19 Uhr an: Stephan Schäfer liest aus Arndts Pariser Reiseschilderungen aus dem Jahr 1799. Die Lesung findet anlässlich der Reihe „Sonntags am Rhein“ statt. Der Eintritt kostet fünf Euro. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Ernst-Moritz-Arndt-Haus gibt es unter www.bonn.de/@stadtmuseum.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Nach oben