Bonn – Film und Diskussion in der VHS: „Der Mann, der die Wüste aufhielt“

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Events-Aktuell-Bonn – Der Alternative Nobelpreis 2018 ging an Yacouba Sawadogo: Der Bauer aus Burkina Faso pflanzte Bäume und gab dem ausgelaugten Boden mit einer Mischung aus Viehdung, Blättern und Asche seine Fruchtbarkeit zurück.

Am Montag, 25. März 2019, um 18 Uhr zeigt die VHS Bonn den englischsprachigen Dokumentarfilm „The Man Who Stopped the Desert“, der den Weg Sawadogos schildert. Im Anschluss findet eine deutschsprachige Diskussion darüber statt, wie mit Humus Klimawandel und Wüstenbildung bekämpft werden können. Der Vortrag findet im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, statt. Der Eintritt ist frei.

Die Diskutanten sind:

Dr. Viridiana Alcántara unterstützt als Mitarbeiterin der Bundesanstalt für Landwirtschaft die Forderung der Initiative „4 für 1000“, den Kohlenstoffgehalt der Böden in Form von Humus jährlich um 4 Promille zu steigern.

Dr. Till Stellmacher koordiniert das Right Livelihood College (RLC), den Campus der Alternativen Nobelpreisträger, am Zentrum für Entwicklungsforschung in Bonn.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn