Bonn – Herbstliche Pflanzaktion sorgt für Farbtupfer in der Stadt

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün haben auf den städtischen Friedhöfen und Ehrenmalen insgesamt rund 15 900 Herbstblumen und Stauden gepflanzt. Auch die Zwiebeln für die Frühlingsblüher wurden schon eingesetzt.

Der herbstliche Schmuck besteht hauptsächlich aus Stiefmütterchen und Hornveilchen. Auch lila, rosa und weiß blühende Besenheide sowie Silberdraht, Silberblatt und unterschiedliche Stauden verschönern die Pflanzflächen. Besonders schön sind die herbstlichen Farbtupfer am Beethovendenkmal auf dem Münsterplatz, am Schaumburger Hof in der Turmstraße und am Zentralfriedhof in der Gotenstraße.

Außerdem haben die Mitarbeiter jetzt schon die Zwiebeln für die Frühlingsblüher eingesetzt: Insgesamt kamen 16 500 Krokusse, Narzissen, Tulpen, Wildtulpen und Goldlauch in die Erde.

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren pflanzte die Stadt nur noch auf städtischen Friedhöfen und Ehrenmalen Herbstblumen. Auf die herbstliche Bepflanzung in Grünanlagen, wie zum Beispiel in der Rheinaue, am Rheinufer oder in der Bad Godesberger Innenstadt, verzichtete die Stadt aus Kostengründen komplett. Die Herbstblumen und Blumenzwiebeln haben zusammen etwa 7900 Euro gekostet.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn