Bonn – Infos zum Rheinhochwasser: Scheitelpunkt für Mittwoch erwartet

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Infos zum Rheinhochwasser: Niedriger als zunächst erwartet ist das Rheinhochwasser in Bonn ausgefallen: Aktuell liegt der Bonner Pegel am Montag, 1. Februar 2021, 14 Uhr, bei 7,16 Metern. Die Feuerwehr rechnet damit, dass der Scheitelpunkt mit maximal 7,75 Metern am Mittwoch erreicht wird.

Die notwendigen Schutzvorkehrungen hat die Stadt bereits am Wochenende getroffen. So informierte der Stadtordnungsdienst im Bereich des Brassertufers Fahrzeughalter dort abgestellter Fahrzeuge, damit diese ihre Autos frühzeitig wegsetzen konnten. Sechs Fahrzeuge mussten über das Wochenende abgeschleppt werden. Ufernahe Bereiche wurden abgesperrt. Der Stadtordnungsdienst wird gefährdete Bereiche auch in den kommenden Tagen regelmäßig kontrollieren, um stets einen aktuellen Überblick über die Lage zu haben und bei Bedarf kurzfristig reagieren zu können.

Die Dammbalken am Friesenweg in Auerberg und an der Beueler Rheinpromenade wurden am Wochenende eingebaut. Um das Rheinwasser am Eindringen in die Kanalisation zu hindern, hat das Tiefbauamt diverse Schieber im Kanalnetz geschlossen. Außerdem wurden die Straßenabläufe (Gullys) in der Rheinaue auf der Bonner und Beueler Seite abgedichtet. Am Rathenau- und Brassertufer sowie am Leinpfad Höhe Augustusring wurden die Sinkkastenverschlüsse angebracht.

Die Fähre Graurheindorf-Mondorf hat ihren Betrieb eingestellt, und die Stadtbahnlinie 66 fährt wegen des Hochwassers seit Sonntagnachmittag nur noch bis Königswinter. Die Bushaltestellen „Bad Godesberg Fähre“ und „Bad Godesberg Rheinufer“ werden aktuell zudem nicht mehr angefahren. Ab 7,50 Metern wird die Uferpromenade „Am Alten Zoll“ überschwemmt, damit ist voraussichtlich ab Dienstag zu rechnen.

Infos per Telefon und im Internet

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich bei Schadensmeldungen unter Tel. 0228 – 7170 an die Bonner Feuerwehr zu wenden. Aktuelle Informationen zum Rheinhochwasser können beim Bürgertelefon der Feuerwehr unter 0228 – 717171 abgerufen werden.

Weitere Informationen zum Thema Hochwasser mit Tipps zur Vorsorge sowie der aktuelle Bonner Rheinpegel sind auf den städtischen Internetseiten www.bonn.de/hochwasser zu finden.

***
Stadt Bonn