Bonn – Kanalbau in der Obernierstraße vorläufig unterbrochen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Hinweis: Aufgrund verschiedener Kampfmittelfunde muss das Tiefbauamt der Stadt Bonn seine im Frühjahr 2019 begonnene Kanalsanierung in der Obernierstraße im Stadtbezirk Bonn voraussichtlich bis zum Jahresende 2019 aussetzen. Die Straße wird provisorisch wieder in einen verkehrssicheren Zustand versetzt – und die Arbeiten erneut ausgeschrieben.

Bereits nach einem ersten Fund unter anderem von Munition und Sprengmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg war es zu einem Baustillstand gekommen. Daraufhin war eine Fachfirma für Kampfmittelräumung eingeschaltet worden, und die weiteren Ausschachtungen wurden durch eine Fachkraft für Kampfmittelräumung begleitet.

Kurzzeitig konnten die Arbeiten wieder aufgenommen werden, aber nach erneuten Funden kam es zu weiteren Unterbrechungen. Da nicht auszuschließen ist, dass die Arbeiter im weiteren Verlauf der Kanalsanierung auf Munition und andere Kriegsrelikte stoßen, hat sich das Tiefbauamt zu dieser Unterbrechung entschlossen.

Das Tiefbauamt wird auf der Grundlage der neuen Erkenntnisse über die geänderten Rahmenbedingungen im Baustellenbereich die Arbeiten neu vergeben, um das Risiko einer nicht mehr zu kalkulierenden Kostensteigerung zu vermeiden. Nur so besteht die Möglichkeit, die Maßnahme ordnungsgemäß und wirtschaftlich abwickeln zu können.

Die Stadt wird die Anwohnerinnen und Anwohner über diese Entwicklungen in einem Bürgerbrief informieren.

***
Stadt Bonn