Bonn – Mit der VHS zu mehr Ordnung und Optimismus

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Für mehr Lebensfreude stehen die Seminare des Fachbereichs „Lebensgestaltendes Lernen“ der Volkshochschule Bonn. Hilfe beim Umgang mit Lampenfieber, Stress, negativem Denken und chronischer Ordnungsunlust bieten die neuen Kursangebote im zweiten Halbjahr 2018.

Wer in unpassenden Situationen oft aufgeregt und nervös ist, der sollte sich am Samstag, 22. September 2018, von 10 bis 13 Uhr das VHS-Seminar „Umgang mit Lampenfieber und Stress in exponierten Situationen“ reservieren.

Andere, die Probleme haben, ihren Alltag zu organisieren und viel Zeit mit dem Suchen verlegter Dinge verlieren, können sich online für das Seminar „Endlich ordentlich!“ anmelden. Hier lernen die Teilnehmenden am Freitag, 9. November 2018, von 15 bis 18 Uhr, und am Freitag, 23. November 2018, von 15 bis 17 Uhr, wie sie ihren „Aufräum-Muskel“ regelmäßig trainieren können.

Optimistische Menschen leben länger, haben ein besseres Immunsystem und erholen sich schneller nach Operationen. Das sind drei gute Argumente warum sich Dauerskeptiker für das Kursangebot „Lernen, ein Optimist zu sein“ entscheiden sollten. In einem heiteren Streifzug durch die Optimismus-Forschung erfahren die Seminarteilnehmer am Freitag, 7. Dezember 2018, von 18 bis 21 Uhr, wie sie ihre Grundhaltung ändern können, ohne oberflächlich oder traumtänzerisch zu werden.

Weitere Informationen gibt es telefonisch im Fachbereich „Lebensgestaltendes Lernen“ unter 0228 – 77 36 31, im Programmheft sowie online unter www.vhs-bonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn