Bonn – Rathaussturm an Weiberfastnacht: Standplätze für Getränke- und Imbissstände zu vergeben

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – Die Bundesstadt Bonn vergibt anlässlich des traditionellen Rathaussturms an Weiberfastnacht am Donnerstag, 28. Februar 2019, in Beuel Standflächen auf dem Rathausvorplatz zur Bewirtschaftung von zwei Ausschankwagen und einem Imbissstand. Abgabetermin für die vollständigen Bewerbungsunterlagen ist Montag, 10. Dezember 2018.

Die Vergabe der Flächen erfolgt gegen Höchstgebot. Hierbei kann ein Angebot für die Bewirtschaftung von zwei Ausschank-Plätzen und/oder einem Imbissplatz abgegeben werden. Das Mindestgebot für zwei Ausschankplätze beträgt 2000 Euro, für einen Imbissplatz gilt das Mindestgebot von 690 Euro.

Berücksichtigt werden nur angemessene Angebote. Ein Anspruch auf Zuschlag besteht nicht. Die Stadt Bonn kann den Vertrag über die Standflächen auf dem Rathausvorplatz anlässlich des Rathaussturms zu den Konditionen des jeweiligen Höchstgebotes zweimal um ein weiteres Jahr verlängern. Die jeweilige Verlängerung wird bis zum 30. Juni des Jahres ausgesprochen.

Bei Interesse können die Gebotsunterlagen bei der Bundesstadt Bonn, Bezirksverwaltungsstelle Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65, 53225 Bonn, und telefonisch unter 0228 – 77 49 15 angefordert werden. Außerdem sind sie im Internet unter www.bonn.de/ausschreibungen finden.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn