Bonn – Stadtentwicklung: Rat beschließt Bebauungsplan für Möbel Boss-Gelände

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Stadtentwicklung: In seiner Sitzung am 26. September 2019 hat der Rat der Stadt Bonn den Bebauungsplan 6223-2 Hermannstädter Straße in Tannenbusch beschlossen. Auf dem ehemaligen Gelände von Möbel Boss können rund 90 Wohnungen und 12 Reihenhäuser, eine Sparkassenfiliale und Flächen für Dienstleistungen entstehen.

Die Deutsche Reihenhaus AG hatte Ende 2016 das ehemalige Möbel-Boss-Gelände in Tannenbusch gekauft, um hier Mehrfamilienhäuer und Reihenhäuser zu bauen. In Abstimmung mit der ProBonnum GmbH, die zu dieser Zeit für die Sparkasse Köln-Bonn tätig war, und mit der Bundesstadt Bonn hat die Deutsche Reihenhaus AG im Mai 2017 einen städtebaulichen Wettbewerb ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs war es, eine Gesamtlösung für das Gelände östlich der Stadtbahnhaltestelle Tannenbusch-Mitte, unter Einbeziehung des Grundstücks der Sparkasse Köln-Bonn zu entwickeln.

Fünf Teams aus Architektur und Landschaftsplanung waren zur Teilnahme eingeladen. Den ersten Preis erhielt das Architekturbüro barkowsky wahrer architekten aus Köln gemeinsam mit fischer heumann landschaftsarchitekten aus München.

Bestehende Gebäude werden abgerissen

Die auf dem Areal vorhandenen Gebäude werden vollständig abgerissen. Zur Oppelner Straße werden zwei winkelförmig zueinander gestellte Appartement- und Geschäftshäuser in zwei- bzw. fünfgeschossiger Höhe den markanten Auftakt des Wohnquartiers bilden. Sie sind zugleich das Tor zur dahinterliegenden Wohnbebauung. Hier sollen in den Erdgeschosszonen die Sparkasse KölnBonn bzw. andere Nutzungen (Büros, Einzelhandel, Gewerbe usw.) untergebracht werden. Es folgen zwei viergeschossige Geschosswohnungsbauten, welche den Übergang zu zwei zweigeschossigen Reihenhausgruppen bilden. Insgesamt soll 30 Prozent öffentlich geförderter Wohnraum entstehen. Die erforderlichen Stellplätze werden überwiegend in einer Tiefgarage untergebracht; für Besucher sind einige oberirdische Stellplätze vorgesehen.

Die Realisierung der Reihenhäuser erfolgt durch die Deutsche Reihenhaus AG. Die Geschäftshausbebauung sowie der Geschosswohnungsbau werden durch die Absolut GmbH errichtet.

***
Stadt Bonn