Bonn – Stadtgartenkonzerte am 17. und 18. August am Alten Zoll

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Events-Aktuell-Bonn – Weiter geht es mit den Stadtgartenkonzerten am Freitag, 17. August, und am Samstag, 18. August 2018, auf der Bühne am Alten Zoll. Der Eintritt ist frei.

Der Freitagabend beginnt um 19 Uhr mit der Band „JMO“: Drei Musiker aus der Schweiz, dem Senegal und aus Israel lassen in ihrer Musik die Kunst des Geschichtenerzählens aufleben. Das Trio überschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Der Auftritt wird gefördert vom NRW Kultursekretariat. Um 20.30 Uhr steht das Jazz-Quartett „Ler.che“ gemeinsam mit Nicolas Simion auf der Bühne. „Ler.che“ verkörpert die moderne Interpretation rumänischer Folklore im zeitgenössischen Gewand. Mit ihren Eigenkompositionen und innovativen Arrangements traditioneller Lieder entsteht etwas ganz Neues: rumänischer Jazz. Der Special-Guest Nicolas Simion ist WDR-Jazzpreisträger 2015.

Der Samstag wird ein „Americana-Bluesfest“. Der Abend startet um 18.15 Uhr mit Dickie Lee Erwin aus Austin, Texas. Aufgewachsen mit den Songs von Roy Orbison, Buddy Holly und Waylon Jennings hat Erwin seinen ganz eigenen Sound entwickelt und genießt in seiner Heimat einen exzellenten Ruf als Sänger, Gitarrist und Banjo-Spieler. Zum ersten Mal in Deutschland besucht er nun den Bonner Stadtgarten. Weiter geht es mit „The Jay Ottaway Band“. Jay Ottaway ist Singer-Songwriter und Produzent aus Boston. Ottaway kommt jedes Jahr für mehrere Monate nach Europa und geht dann mit seinen langjährigen Musikerfreunden aus Köln und Bonn auf Tour. Um 20.45 Uhr steht die Band „Baums Bluesbenders“ auf der Bühne. Sie spielen einen Mix aus Chicago- und Westcoast-Blues, Rockabilly, Boogie und Rock.

Weitere Infos und das gesamte Programm zur Stadtgartenreihe gibt es auf www.bonn.de/@stadtgartenkonzerte.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn