Bonn – Umwelt – Start des Wettbewerbs „Paper Angels: Wir für Recyclingpapier“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Umwelt: Das Umweltprojekt „Paper Angels“ der Stadt Bonn, Deutsche Post DHL Group sowie der Tropenwaldstiftung Oro Verde geht in eine neue Runde! Alle fünften Klassen der Bonner Schulen sind zur Teilnahme aufgerufen.

Alle fünften Klassen in Bonn können ab sofort beim Wettbewerb „Paper Angels: Wir für Recyclingpapier“ mitmachen. Der Wettbewerb dreht sich um das Umweltzeichen „Blauer Engel“ für 100 Prozent Recyclingpapier. Veranstalter ist die Bundesstadt Bonn gemeinsam mit der Deutschen Post und der Tropenwaldstiftung Oro Verde.

Die von Oro Verde entwickelten Wettbewerbs- und Unterrichtsmaterialien mit Rätseln und Geschichten wurden zum Auftakt der Aktion an alle fünften Klassen der Bonner Schulen verschickt. Die teilnehmenden Klassen können ab sofort spannende Fakten rund um das Thema Recyclingpapier recherchieren und knifflige Rätsel lösen. Der Lösungssatz muss spätestens bis 27. März 2020 per E-Mail an das Agenda-Büro der Stadt Bonn, agenda-buero@bonn.de, gesendet werden.

Unter allen richtigen Einsendungen werden sechs Mal je 150 Euro für die Klassenkasse verlost. Das Preisgeld stellt die Deutsche Post bereit. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Post Tower am 14. Mai 2020 stellen die Schülerinnen und Schüler der Gewinnerklassen außerdem ihr erworbenes Wissen über Recyclingpapier auf kreative Weise vor. Zusätzlich verlost die Stadt Bonn unter allen teilnehmenden Schulklassen zwei Baumpflanzaktionen im Bonner Stadtwald.

Mit dem Wettbewerb wollen die Ausrichter die Schülerinnen und Schüler für einen nachhaltigen Umgang mit Papier sensibilisieren. Das ist dringend notwendig, denn von 200 Millionen Schulheften, die jährlich in Deutschland verbraucht werden, ist nur jedes zehnte aus Recyclingpapier. Dabei ist die Ressourceneinsparung gerade bei der Verwendung von Recyclingpapier enorm. Schon ein einziges DIN-A4 Schulheft benötigt in der Herstellung im Vergleich zu herkömmlichem Papier fast drei Liter weniger Wasser und mit der eingesparten Energie könnten fünf Liter Wasser für Tee oder Kaffee gekocht werden. Da für die Herstellung dieses Papiers zu 100 Prozent Altpapier genutzt wird, wird auch der Wald geschont.

Jeder fünfte weltweit gefällte Baum landet in der Herstellung herkömmlichen Papiers. Die Menge an kostbarer Waldfläche, die dadurch verloren geht, ist riesig. Unseren Zellstoff beziehen wir in Deutschland zu großen Teilen aus Südamerika und Skandinavien. Dort steht der Wald unter enormem Druck und muss teilweise auch neu angelegten Plantagen mit schnellwüchsigen Baumarten weichen, so dass die Flächen von natürlichen Wäldern weltweit immer kleiner werden. Plantagen können für die angestammte Tier- und Pflanzenwelt den natürlichen Wald nicht ersetzen.

Wo Papier unverzichtbar ist, bietet das Umweltzeichen „Blauer Engel“ die Garantie, dass beispielsweise Schreibhefte und Blöcke, Kataloge oder Werbeprospekte, Toilettenpapier oder Küchenrollen umweltfreundlich hergestellt wurden.

Die Stadt Bonn setzt schon lange auf den Blauen Umweltengel. Bereits zehn Mal wurde Bonn von der Initiative Pro Recyclingpapier im Rahmen des Wettbewerbs „Papieratlas“ als eine der Recyclingpapierfreundlichsten Städte Deutschlands ausgezeichnet. Auch die Deutsche Post engagiert sich konsequent für den Umweltschutz. Dazu gehört auch, dass sich der Konzern gemäß seiner Konzernpapierrichtlinie dazu verpflichtet, ausschließlich recycelte Papierprodukte zu beschaffen und zu verwenden. Zudem hat sich der Post- und Logistikkonzern mit der „Mission 2050“ dazu verpflichtet, alle logistikbezogenen CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 auf null zu reduzieren. Bei der Tropenwaldstiftung Oro Verde ist Recyclingpapier seit über 30 Jahren eine Selbstverständlichkeit.

Aufgrund des großen Erfolges startet „Paper Angels: Wir für Recyclingpapier“ in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. In den vergangenen Jahren erreichten die Partner Stadt Bonn, Deutsche Post und Oro Verde rund 11.000 Schülerinnen und Schüler in Bonner Schulen mit der Aktion.

Weitere Informationen sind unter www.bonn.de/paper-angels und www.oroverde.de/Paper-Angels zu finden.

***
Stadt Bonn