Bonn – Verkehr: Fahrbahnsanierung in der Lengsdorfer Hauptstraße beginnt

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Verkehr-Aktuell-Bonn – Nach dem Abschluss der Kanalsanierung wird jetzt die Fahrbahn in der Lengsdorfer Hauptstraße erneuert. Die Bauarbeiten zwischen der Lingsgasse und der Straße An der Ohligsmühle starten am Montag, 29. Oktober 2018. Während der Bauzeit lässt sich eine abschnittsweise Vollsperrung nicht vermeiden.

Es ist vorgesehen, das marode Natursteinkleinpflaster durch einen neuen Asphaltbelag zu ersetzen. Dies ist nötig, weil an dem Pflaster immer wieder Schäden auftraten, die mit hohem Aufwand saniert werden mussten. Auch eine Überarbeitung des Pflasters einschließlich einer Fugensanierung hatte zu keiner nachhaltigen Verbesserung geführt.

Außerdem werden die Entwässerungsrinnen und Straßengullys ausgerichtet bzw. erneuert. Das zuständige Tiefbauamt der Stadt Bonn geht davon aus, dass die Arbeiten voraussichtlich nach acht Wochen abgeschlossen sind.

Ab März 2019 werden zudem die Großpflasterflächen in drei Abschnitten saniert. Dies ist erst ab dem Frühjahr möglich, weil dafür eine stetige Temperatur von mehr als 5 Grad Celsius – auch nachts – herrschen muss. Damit die verwendeten Materialien abbinden können, ist zudem eine Vollsperrung nötig. Pro Abschnitt werden zirka sechs Wochen Bauzeit einschließlich der erforderlichen Abbindezeiten benötigt.

Die Sanierungskosten betragen insgesamt rund 200.000 Euro. Die Baumaßnahmen lösen Beitragspflichten nach dem Kommunalabgabengesetz aus.

Verkehrsführung

Die Arbeiten erfolgen in Abschnitten unter Vollsperrung des Verkehrs; das Anfahren der Grundstücke wird nur mit Beeinträchtigungen möglich sein. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert. Das Tiefbauamt bittet bereits jetzt für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen und Behinderungen um Verständnis.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn