Bonn – VHS-Vortrag zum Slum-Tourismus in Lateinamerika

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Bonn-Aktuell-Bonn – In den Städten Lateinamerikas werden Slums als Touristenattraktion vermarktet. Einen umfassenden Einblick in dieses Phänomen gibt Professorin Eveline Dürr am Montag, 14. Mai 2018, um 18.15 Uhr im VHS-Vortrag „Slums als kulturelle Begegnungsräume in Lateinamerika“.

Veranstaltungsort ist die Abteilung für Altamerikanistik der Uni Bonn in der Oxfordstraße 15.

Ausgehend von einer Akteursperspektive legt Eveline Dürr dar, wie „Armut“ zu einem Produkt gemacht und vermarktet wird. Dabei werden auch die Interaktionsformen der Slum-Bewohner mit den Touristen genauer betrachtet. Außerdem beleuchtet der Vortrag die vielfältigen Konsequenzen dieser Prozesse, die sich je nach städtischem Kontext deutlich unterscheiden.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Abteilung für Altamerikanistik, dem Ibero-Club und der Volkshochschule Bonn statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.vhs-bonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn