Bonn – Vortrag in der VHS: Bad Godesberg und seine Weinpatenschaft im Dritten Reich am Dienstag, 11. Februar 2020

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Unter dem Titel „Saufen für den Führer!“ stellt am Dienstag, 11. Februar 2020, um 19 Uhr der Historiker Dr. Christof Krieger die Weinpatenschaft vor, die Bad Godesberg im Dritten Reich mit der Winzergemeinde Mertesdorf an der Ruwer unterhielt. Die Feier der offiziellen Stadtwerdung im Oktober 1935 verband man mit dem staatlich verordneten Trinkgelage.

Das NS-Regime bemühte sich, das Trinken deutschen Weines als nationale Tat zu beschwören. In seiner Doktorarbeit beschäftigte sich Krieger mit der nationalsozialistischen Weinpropaganda. Anhand bislang zumeist unveröffentlichter Quellen gibt er überraschende Einblicke in dieses Kapitel der NS-Diktatur.

Der Vortrag findet in der VHS Bonn in Bad Godesberg, Am Michaelshof 2, statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen mit der Kursnummer 1710 unter www.vhs-bonn.de.

***
Stadt Bonn