Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Bonn – Werdstraße: Busse verkehren ab 21. Dezember 2019 wieder regulär

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bonn -Bonn – Verkehr: Noch rechtzeitig vor Weihnachten, ab Samstag, 21. Dezember 2019, kann in Schwarzrheindorf im Stadtbezirk Beuel der reguläre Buslinienverkehr wieder aufgenommen werden. Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird die durch den barrierefreien Umbau der Bushaltestelle „Schwarzrheindorf Schule“ und den gleichzeitigen Umbau des Platzes zwischen Werdstraße und Clemensstraße verursachte Vollsperrung wie geplant aufheben.

In der Woche vor Weihnachten wird dieser Bereich asphaltiert und ist ab Samstag, 21. Dezember, Betriebsbeginn der Stadtwerke Bonn (SWB), wieder befahrbar. Seit Anfang Oktober lässt das Tiefbauamt die Bushaltestelle „Schwarzrheindorf Schule“ barrierefrei ausbauen und den Platz zwischen Werdstraße und Clemensstraße entsprechend den Vorgaben der Bezirksvertretung Beuel neu gestalten.

SWB Bus und Bahn und das Tiefbauamt haben auf Beschluss der Bezirksvertretung Beuel seit dem 13. November 2019 einen Buspendelverkehr mit einem Kleinbus zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Schwarzrheindorf-Schule eingerichtet. Durch die Vollsperrung mussten drei Bushaltestellen auf der Rheindorfer Straße ersatzlos wegfallen, und es konnte lediglich auf der Landstraße 16 eine Ersatzbushaltestelle eingerichtet werden. Die Gesamtmaßnahme wird nach der Aufhebung der Vollsperrung noch bis Ende März 2020 fortgesetzt.

Aufgrund der schlechten Anfahrbarkeit des jetzigen Haltepunkts wird die neue, barrierefreie Haltestelle in Richtung Rheindorfer Straße verschoben. Nach der Umgestaltung der Platzfläche zwischen Werd- und Clemensstraße soll ein geordnetes Parken und mehr Aufenthaltsqualität geboten werden. Außerdem muss ein Abschnitt der Werdstraße wegen des schlechten Zustands und des umfangreichen Eingriffs in die Fahrbahn vollständig ausgebaut werden.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 415.000 Euro.

***
Stadt Bonn

Nach oben