Dortmund – Herbstmarkt im Westfalenpark

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Dortmund-Aktuell-Dortmund – Vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden wird am Sonntag, 18. Oktober, der Herbst im Park von 11 bis 18 Uhr gefeiert. Einlass ist bereits um 10 Uhr.

Der Herbstmarkt bietet Inspiration und nützliche Tipps für die Garten- und Pflanzzeit 2020.

Viele Aussteller*innen präsentieren Pflanzenneuheiten, Kräuter, Stauden, Ziergehölze und Rosen. Aber auch das „Deko-Herz“ wird höher schlagen beim Anblick der aktuellen Gartenmöbel, -accessoires und Herbst- und Adventsschmuck für Heim und Garten! Und da Herbstzeit Erntezeit ist, sind auch erntefrisches Obst, Kürbisse und mehr zu finden.

Die Durchführung des Herbstmarktes ist zurzeit in Planung und das Hygienekonzept bei den Gesundheitsbehörden eingereicht.

Natürlich sind einige Voraussetzungen dafür erforderlich, denn aus Gründen des Infektionsschutzes wird es eine Begrenzung der Veranstaltungskarten geben müssen – und ebenso die Maskenpflicht im Park. Auch die Händler*innen treffen Vorkehrungen zur Handdesinfektion und zur Einhaltung des Mindestabstandes an ihren Ständen.

Der Herbstmarkt wird in diesem Jahr über seine ‚Grenzen‘ hinauswachsen – die Verkaufsstände verteilen sich über alle großen Wege, also vom Eingang Ruhrallee bis hin zur Wiese Buschmühle.

Schwierigkeiten mit den Abstandsvorgaben haben die Herbstmarkt-Künstler*innen nicht: Die Stelzenläufer von Gagé Stelzentheater bewegen sich als ‚Herbstboten‘ über den Köpfen auch der größten Besucher*innen in anderen ‚Sphären‘ – und der Pantomime Bastian hat sich gleich eine durchsichtige ‚Corona-Kugel‘ gebaut, in der er seine Späße treibt.

Die Eintrittskarte kostet pro Person sechs Euro, die kleine Gruppenkarte für eine/e Erwachsene/n und bis zu vier minderjährige Kinder zwölf Euro und die Gruppenkarte für zwei Erwachsene und bis zu vier minderjährige Kinder 18 Euro.

Achtung: Für diese Veranstaltung werden ausschließlich Online-Tickets verkauft. Der Link zur Vorverkaufsstelle ist über www.westfalenpark.de zu erreichen und bereits eingerichtet.

Dazu hier wichtige Informationen für den Kartenkauf:

Voraussetzungen:

Der Einlass für den Herbstmarkt ist auf 4500 Besucher*innen begrenzt.

Für den Herbstmarkt ist eine Maskenpflicht vorgesehen, die Einhaltung des Mindestabstandes und der Hygieneregeln sind selbstverständlich.

Nur mit einer im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarte oder einer vorher abgeholten Zutrittsberechtigung ist der Parkbesuch möglich.

Eintrittsregelungen

Eintrittskarten:

Der Online-Vorverkauf für die Eintrittskarten hat begonnen. Über einen Link auf www.westfalenpark.de können sie gebührenfrei gekauft und bequem zuhause ausgedruckt werden.

Dazu werden beim Kauf Namen und Adresse angegeben. Sollten die Tickets für eine/n Dritte/n gekauft werden, dann müssen dessen/deren Daten eingetragen werden, damit sie auf dem Ausdruck erscheinen.

Jahreskarten oder Dortmund-Pässe:

Die Jahreskarten und Dortmund-Pässe haben Gültigkeit.

Allerdings berechtigt die Jahreskarte oder der Dortmund- Pass nicht automatisch zum Eintritt. Auch hier ist die Anzahl der Zutrittsberechtigungen, die ausgegeben werden können, limitiert.

Inhaber*innen einer Jahreskarte oder eines Dortmund-Passes haben die Möglichkeit, sich ab sofort eine kostenlose Zutrittsberechtigung gegen Vorlage der Jahreskarte / des Dortmund-Passes an den Kassen Ruhrallee und Florianstraße bis einschließlich Samstag, 17. Oktober, abzuholen.

Zutritt / Legitimation:

Der Zutritt am Veranstaltungstag ist dann an jedem Parkeingang mit ausgedruckter Eintrittskarte bzw. der Zutrittsberechtigung möglich. Wichtig: Nur in Verbindung mit einem Personalausweis und der Jahreskarte/dem Dortmund-Pass für die Kontrollen an den Parkeingängen!

Sind alle Veranstaltungskarten verkauft und ist das Kontingent der Zutrittsberechtigungen erschöpft, ist auch im Verlauf des Veranstaltungstages kein Zutritt zur Veranstaltung mehr möglich.

Im Falle einer Absage …

Sollte sich die Infektionslage dahingehend verändern, dass die Veranstaltung nicht durchgeführt werden darf und kurzfristig abgesagt werden muss, können die Eintrittskarten bei der Vorverkaufsstelle, dem Ticketshop der Westfalenhallen Dortmund, zurückgegeben werden. Der Eintrittspreis wird dann erstattet.

Mit diesem Konzept und mit der Unterstützung der Veranstaltungsbesucher*innen möchte der Westfalenpark einen Weg finden, Gartenmärkte auch in der aktuellen Situation durchzuführen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Pressestelle der Stadt Dortmund, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund, Frank Bußmann (verantwortlich)