Dortmund – Kostenlos das U entdecken: Familiensonntag mit Führungen, Filmen und Mitmach-Angeboten

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Dortmund-Aktuell-Dortmund – Mit der ganzen Familie das Dortmunder U und seine Angebote entdecken – das können Kinder und ihre Begleiter beim nächsten Familiensonntag am 5. August, 11 bis 17 Uhr – und zwar kostenlos: Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene sind beim Familiensonntag der Eintritt und alle Angebote im U frei.

Eine „Reise durchs U“ startet um 14 und um 15.30 Uhr. Die Kinderführungen dauern eine Stunde, Treffpunkt ist der Empfang auf der UZWEI.

„Build your own beat“, heißt es unten im Foyer des U: Dort kann man auf der UZWEI-Bühne seine eigenen Beats komponieren. Oben in der zweiten Etage auf der UZWEI gibt es Pixel-Art: Es entstehen verpixelte Kunstwerke aus eigenen Fotografien und Bügelperlen. Wer keine eigene Kamera hat, kann gegen einen Personalausweis (der Eltern) eine ausleihen. Wer bereits digitale Fotos mitbringt, bekommt sein Werk auf Fotopapier ausgedruckt.

Außerdem ist DEW21 auf der UZWEI mit einer Schmink- und Bastelstation präsent.

Das Museum Ostwall auf den Ebenen 4 und 5 (Eingang: Etage 5) bietet zwischen 12 und 17 Uhr offene Mitmach-Aktionen in der Ausstellung „Kunst & Kohle: SchichtWechsel“ und in der Sammlungspräsentation „Fast wie im echten Leben“. Im KohleKreativRaum auf Ebene 6 und im KunstAktionsRaum auf Ebene 5 können Familien, Jugendliche, Erwachsene Kunst erleben, ausprobieren und selber machen. Um 15 Uhr gibt es eine öffentliche Führung durch „Kunst & Kohle: Schichtwechsel“, 16 Uhr beginnt eine 60-minütige Führung durch die Sammlungspräsentation.

Der HMKV auf Ebene 3 begleitet seine Ausstellung „Korpys/Löffler“ mit Bastel-Angeboten zwischen 12 und 17 Uhr. Angelehnt an das Thema der Ausstellung geht es um Detektive und ihre geheimen Geräte – wer will, kann einen eigenen Ausweis gestalten oder eine Spion-Brille oder –Kamera bauen. Um 15 Uhr gibt es außerdem eine Kinderführung durch die Ausstellung.

Die Dachterrasse und das Café Moog haben geöffnet.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Pressestelle der Stadt Dortmund, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund, Frank Bußmann (verantwortlich)
Kontakt: Telefon (0231)50 -2 30 22, Fax (0231)50- 2 21 67