Dortmund – Theater ohne Worte: „Forma“ im Theater im Depot – Beitrag zum Roma-Festival „Djelem Djelem“ am Samstag, 14. September

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dortmund -Dortmund – Theater ohne Worte: Aus dem rumänischen Bukarest kommt eine Theaterproduktion, die am Samstag, 14. September im Rahmen des Dortmunder Roma Kulturfestivals „Djelem Djelem zu sehen ist: Das Theater im Depot (Immermannstr. 29) präsentiert um 18 Uhr das Playhood Theatre mit dem Stück „Forma“ – eine Performance ganz ohne gesprochene Sprache.

Nur mit Ausdrucksmitteln der Improvisation, der Pantomime und des Tanzes beeindrucken die sechs Jugendlichen mit einem Projekt, das verschiedene Aspekte der Lebenswirklichkeit Jugendlicher und junger Heranwachsender thematisiert und auf der Bühne reflektiert. Der Eintritt ist frei.

Entwickelt wurde „Forma“ in der Trägerschaft des Policy Centers for Roma and Minorities (Bukarest). Unter der professioneller Anleitung von Videokünstlerinnen und -künstlern, Schauspielerinnen und Theaterpädagogen wurde es in Ferentari, einem von vielen Roma-Familien bewohntem Stadtteil von Bukarest, erprobt und realisiert. Die jungen Akeure zwischen 12 und 20 Jahren werden sechs einzelne Szenen von jeweils 6-10 Minuten Länge spielen.

Die Aufführung ist der Auftakt zu einer auf mehrere Jahre angelegten Kooperation zwischen dem Bukarester Playhood Theatre und dem Theater im Depot, der AWO Dortmund und weiteren Partnern in Dortmund.

Die Aufführung wird gefördert durch die LAG Soziokultur, Interkultur Ruhr, das Kulturbüro Dortmund sowie dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

Kartenreservierung: Theater im Depot: 0231 / 98 22 336 (AB) oder ticket@theaterimdepot.de

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Pressestelle der Stadt Dortmund, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund, Frank Bußmann (verantwortlich)