Düsseldorf – Aktionstag „Für digitale Zivilcourage und gegen Hassrede“ in der Zentralbibliothek

Verein und Facebook-Aktionsgruppe #ichbinhier stellen ihre Arbeit am 26. Oktober vor.

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Düsseldorf-Aktuell-Düsseldorf – Der Verein und die Facebook-Aktionsgruppe #ichbinhier stellen ihre Arbeit am Samstag, 26. Oktober, um 10 Uhr im LibraryLab der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, vor.

Ab 12 Uhr kann dann in einem Workshop das Phänomen „Hatespeech“ in den Sozialen Medien erlebt und Gegenrede ganz praktisch geübt werden. Es gibt viele Möglichkeiten für jeden einzelnen, selbst gegen Hassrede im Netz aktiv zu werden.

Die mit dem „Grimme-Online-Award“ ausgezeichnete Aktionsgruppe #ichbinhier ist mit 45.000 Mitgliedern die größte Counterspeech-Initiative Deutschlands. Ihre Mitglieder schreiben täglich sachliche und menschenfreundliche Kommentare, um dem oft einseitigen Meinungsbild in den Kommentarspalten der Sozialen Medien entgegenzuwirken.

Der Verein wirbt für gelebte Demokratie durch konstruktive Diskussionen, möchte Nutzerinnen und Nutzer Sozialer Netzwerke für das Thema Hass im Netz sensibilisieren und klärt über Hassrede auf. Darüber hinaus unterstützt der Verein Menschen und Institutionen darin, sich gegen digitale Angriffe zu wappnen, um digitale Zivilcourage zu stärken.

Der Eintritt ist frei. Für den Workshop ist eine Anmeldung erforderlich: Zentralbibliothek, LibraryLab, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Telefon 0211-8994385.

***
Text: Michael Frisch