Düsseldorf – Kellerbrand in Mehrfamilienhaus am der Kölner Straße: Keine Verletzten, acht Menschen vorrübergehend im Hotel untergebracht

Montag, 13. Januar 2020, 1.21 Uhr, Kölner Straße, Oberbilk.

feuerwehr-aktuellDüsseldorf – Am Montagmorgen kam es in Oberbilk zu einem Kellerbrand. Die Flammen konnten durch einen Löschtrupp schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Für die Dauer des Einsatzes betreut die Feuerwehr 17 Menschen im Großraumkrankenwagen. Aufgrund des Brandereignisses musste die Energieversorgung des Hauses abgeschaltet werden. Acht Menschen kamen für die Nacht in einem Hotel unter. Der Einsatz war nach rund drei Stunden beendet.

In den frühen Morgenstunden wurde der Feuerwehr Düsseldorf eine starke Rauchentwicklung aus einem Kellerfenster eines Wohnhauses an der Kölner Straße gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte sieben Minuten später an der gemeldeten Adresse in Oberbilk eintrafen, quoll dunkler Brandrauch aus einem Kellerfenster und einige der 22 Bewohner konnten sich bereits ins Freie begeben. Umgehend entsendete der Einsatzleiter einen Löschtrupp zur Brandbekämpfung in den Keller des Mehrfamilienhauses.

Parallel dazu kontrollierten weitere Einsatzkräfte den Treppenraum – dieser war rauchfrei. Im weiteren Verlauf des Einsatzes machten sich eine Familie im Dachgeschoss sowie eine Mieterin im 2. OG am Fenster bemerkbar. Eine Rettung der Bewohner war nicht erforderlich. Sie wurden für die Dauer des Einsatzes vorsorglich von einem Feuerwehrmann über die Drehleiter betreut. Durch den Einsatzleiter konnte bereits 15 Minuten nach Beginn der Löschmaßnahmen „Feuer unter Kontrolle“ an die Leitstelle der Feuerwehr gemeldet werden.

Da durch den Brand große Teile der Elektrounterverteilung sowie Teile des Gasanschlusses betroffen waren, wurden in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter der Netzgesellschaft Düsseldorf vorsorglich die Strom- sowie Gaszufuhr für das Gebäude bis auf Weiteres gesperrt.

Vorsorglich wurden 17 Menschen durch einen Notarzt vor Ort untersucht. Alle Bewohner waren unverletzt und wurden im Großraumkrankenwagen der Feuerwehr bis zum Einsatzende betreut. Aufgrund der fehlenden Energieversorgung im Wohnhaus wurden insgesamt acht Menschen, darunter 3 Kinder durch die Feuerwehr in ein nahe gelegenes Hotel untergebracht. Die restlichen Mieter kehrten auf eigenen Wunsch zurück in ihre Wohnungen.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Wachen Hüttenstraße, Behrenstraße, Frankfurter Straße und Posener Straße.

Die letzten der gut 30 Einsatzkräfte kehrten nach rund drei Stunden zu ihren Wachen zurück. Über die Höhe des Sachschadens kann zurzeit keine Aussage getroffen werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei ihre Arbeit aufgenommen.

Feuerwehr Düsseldorf

Das sollte man gelesen haben...

Presseschau - NOZ: Wieder Brennelemente aus Deutschland für belgische Reaktoren
Bonn - VHS-Vortrag: Vergesslich oder dement?
Aachen - Personalversammlung: Städtische Dienststellen am Mittwoch, 04. Dezember eingeschränkt errei...
Berlin - Landfriedensbruch: Feuerwerkskörper in der Pallasstraße auf Polizisten geworfen – vorläufig...
Presseschau - Heilbronner Stimme: Verurteilter Mörder auf der Flucht: Justizministerium fordert JVA ...
Berlin - Hoverboards & Co - Polizei mahnt zur Vorsicht bei Weihnachtseinkäufen
Presseschau - Aachener Zeitung: Kommentar Ruhe bewahren - In der Türkeipolitik ist ein radikaler Kur...
Stadt Leverkusen - Corona-Virus: Alle Veranstaltungen in Leverkusen sind ab Sonntag verboten
Wermelskirchen - Soforthilfe: OBI unterstützt Hilfsorganisationen und Betroffene der Hochwasser-Kata...
StädteRegion Aachen - Umwelt: Frösche, Kröten und Molche wandern wieder - Maßnahmen zum Schutz der T...
BERICHT AUS BONN / KULTUR - Ausstellung "Von der Liebe in den Dingen" im Kunstmuseum Bonn
Dortmund - Bürgerinformationsveranstaltung zur Baumaßnahme Martener Straße von Steinhammerstraße bis...
Bonn - Informationen zur Situation von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen am Montag im Ratssa...
Aachen - Hinweis zum Bezirksamt Haaren: Gewerbeabteilung geschlossen
Trier - Großeinsatz der Polizei: Verdacht der Schussabgabe in der Innenstadt - Aktueller Sachstand 1...
Saarland - Umweltminister Jost übergibt für LEADER-Projekt Römerweg Freisen rund 17.000 Euro – Theme...