Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Düsseldorf – Kunst und Kultur: Eröffnung internationaler Studioausstellungen im Rahmen der Kunstpunkte 2019

Vojin Hraste aus Zagreb und Filip Grkovic aus Belgrad zeigen ihre Werke in den Gastateliers an der Franz-Jürgens-Straße 12.

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Düsseldorf-Aktuell-Düsseldorf – Im Rahmen des zweiten Kunstpunktewochenendes, 21./22. September, finden zwei Eröffnungen internationaler Studioausstellungen in den Gastateliers Franz-Jürgens-Straße 12 statt. Die Künstler Vojin Hraste und Filip Grkovic leben und arbeiten im September im Rahmen des Künstleraustausches zwischen Düsseldorf und Zagreb bzw. Düsseldorf und Belgrad in Gastateliers des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf und zeigen nun ihre Werke.

Zagreb: Vojin Hraste
Vojin Hraste, geboren 1981, ist ein Installationskünstler, der seine Arbeiten narrativ, subjektiv und philosophisch, aber auch politisch in raumfüllenden Aufbauten surreal und plastisch zur Erscheinung bringt. Hraste lehrt seit 2017 als Dozent für Bildhauerei an der Akademie in Zagreb. In seinen Arbeiten finden die eigene Situation als Künstler sowie sein gegenwärtiges gesellschaftliches Erleben Ausdruck.

Er gestaltet Räume mit figurativen Ensembles, die zu traum- oder alptraumhaften Welten werden, in denen sich die Besucher wie in einer Filmkulisse oder auf einer Bühne wiederfinden. In totaler Individualität und mit Zitaten aus der Kunstgeschichte inszeniert Hraste Plastiken, die sowohl nachdenklich stimmen, aber auch unterhaltsam sind.

In Düsseldorf entstand eine Installation über die Verschwendung der eigenen Lebenszeit durch sinnloses Aufschieben und Verzögern, die ironischerweise arbeitsaufwändig inszeniert ist. Die Eröffnung seiner Studioausstellung im Gastatelier Franz-Jürgens-Straße 12, Studio 10, ist am Samstag, 21. September. Kurator Michael Jonas gibt um 18.30 Uhr eine Einführung. Öffnungszeiten während der Kunstpunkte: Samstag, 21. September, ab 14 Uhr, und Sonntag, 22. September, 12 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter der Rufnummer 0211-4788048

Belgrad: Filip Grkovic
Der Maler und Zeichner Filip Grkovic, geboren 1993, beschäftigt sich in seinen Studien mit der plastischen Darstellung von Menschen, Tieren und Situationen, sowie der experimentellen Gestaltung von Objekten. Grkovic studiert seit 2013 Kunst an der „Faculty of Fine Arts“ in Belgrad. In seinen großformatigen Aquarellen und Gemälden zeigt er unter anderem eine surrealistische Weiterentwicklung von Schränken, wie sie ursprünglich in den Ateliers seiner Hochschule in Benutzung sind.

Diese beginnen jedoch, durch die Gestaltung der Kunststudenten einen individuellen Charakter anzunehmen. Die Eigendynamik der malerischen Entwicklung führt zur Entgrenzung, wenn seine weiterführenden Skizzen und Gemälde sich der Umsetzung einer plastischen Ausführung entziehen. Der surreale Charakter der Arbeit beruht auf der Transformation eines Möbels zur Skulptur, die nur als experimentelle Malerei existiert.

Die Eröffnung der Ausstellung von Filip Grkovic findet am Samstag, 21. September, statt im Gastatelier Franz-Jürgens-Straße 12, Studio 3. Der Kurator Michael Jonas gibt um 18.45 Uhr eine Einführung. Die Öffnungszeiten während der Kunstpunkte: Samstag, 21. September, ab 14 Uhr, und Sonntag, 22. September, 12 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung unter der Rufnummer 0211-5801623.

***
Text: Valentina Meissner

Nach oben