Düsseldorf – Stadtentwicklung: Highspeed-Internet für weitere Düsseldorfer Gewerbegebiete

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-aus-Düsseldorf-Aktuell-Düsseldorf – Bereits in 12 Düsseldorfer Gewerbegebieten hat der Kommunikationskonzern Vodafone seinen Glasfaser-Ausbau abgeschlossen. Dort können rund 3.600 Unternehmen Highspeed-Anschlüsse mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde buchen. Weitere sieben Industriegebiete folgen bis Ende des Jahres.

„Breitband-Internet mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten ist für Unternehmen heute mindestens so wichtig wie Strom und Wasser. Das gilt für Hightech-Konzerne ebenso wie für kleine Firmen und Handwerksbetriebe. In Zeiten, wo Standortentscheidungen neuer Firmen oft von der Verfügbarkeit von Glasfaser-Anschlüssen abhängig gemacht werden, freue ich mich, dass die im vergangenen Jahr mit Vodafone vereinbarte Kooperation dazu beiträgt, die digitale Infrastruktur in den Düsseldorfer Gewerbegebieten zügig weiter auszubauen“, so Oberbürgermeister Thomas Geisel.

„Seit Baubeginn im Frühjahr verlegen wir hier in Düsseldorf jeden Tag 20 Unternehmen Glasfaser bis vor die Tür. Bis Ende 2018 können so rund 6.300 Kleinstbetriebe, Mittelständler und Großkonzerne ans Highspeed-Netz angeschlossen werden. Mein Team und ich sind sehr stolz, mit dem Glasfaser-Ausbau unsere Heimatstadt in das digitale Gigabit-Zeitalter begleiten zu dürfen“, sagt Vodafone Deutschland Chef Hannes Ametsreiter.

Glasfaserausbau bis Ende 2018 in 19 Düsseldorfer Gewerbegebieten

Vodafone hat den Glasfaser-Ausbau im Medienhafen, im Reisholzer Hafen sowie in mehreren Gewerbegebieten in Rath, Heerdt und dem Barbaraviertel abgeschlossen. In den Industriegebieten von Benrath, Reisholz sowie dem Industriehafen werden die Baumaßnahmen im August 2018 beendet sein. Bis zum Jahresende folgt Lierenfeld mit vier weiteren Gebieten. Bis Ende 2018 werden so insgesamt 19 Gewerbegebiete angebunden.

Der Glasfaser-Ausbau in Düsseldorf ist Teil der bundesweiten GigaGewerbe-Initiative, mit der Vodafone bis 2021 rund 100.000 Firmen in 2.000 Gewerbegebieten Glasfaseranschlüsse ermöglichen will.

Düsseldorfer Unternehmen für zunehmende Digitalisierung gerüstet

Einen eigenen Glasfaseranschluss konnten sich in der Vergangenheit nur Großkonzerne leisten. Das hat sich jetzt in vielen Gewerbegebieten Düsseldorfs geändert. Ab sofort können ansässige Unternehmen schnelles Internet mit Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde (1.000 Mbit/s) im Up- und Download nutzen – das entspricht der zehnfachen Geschwindigkeit der schnellsten VDSL-Leitungen. Damit lässt sich zum Beispiel eine DVD (4,7 Gigabyte) innerhalb von nur 36 Sekunden herunterladen. Zum Vergleich: Mit einer 50 Mbit VDSL-Verbindung dauert es 12 und mit einem 16 Mbit DSL-Leitung fast 40 Minuten.

Beim Glasfaser-Ausbau in Düsseldorf setzt Vodafone auf das sogenannte „Fiber to the Building“ (FTTB), bei dem jedes Gebäude mit einer eigenen Glasfaserleitung an die Verteilstationen angeschlossen wird. Die Inhouse-Verkabelung übernimmt das Unternehmen selbst. So steht immer die volle Leistung zur Verfügung, denn die Bandbreite muss nicht mit anderen Unternehmen geteilt werden. Zudem bietet Glasfaser gegenüber herkömmlichen Kupferleitungen eine höhere Ausfallsicherheit, da sie weniger störanfällig ist. Durch diese zukunftssichere Technologie kann die Übertragungsgeschwindigkeit in den kommenden Jahren bei Bedarf auf mehrere Gigabit pro Sekunde erhöht werden. So sind die Unternehmen für die zunehmende Digitalisierung gerüstet.

***
Text: Julia Robl