Erkrath – Unfall mit einem schwer verletzten Kind auf der Morper Allee

Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Erkrath – Am 09.04.2019, gegen 16.15 Uhr, ereignete sich in Erkrath auf der Morper Allee/ Höhe Einmündung Ludenberger Straße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Nach bisherigen Zeugenaussagen befuhr ein 59- jähriger Düsseldorfer mit seinem PKW Ford Fiesta die Morper Allee in Richtung Ortsausgang. Plötzlich lief ein 8-jähriges Mädchen aus Erkrath vom Gehweg unvermittelt auf die Fahrbahn.

Trotz eines sofort eingeleiteten Ausweichmanövers des PKW-Fahrers kam es zu einer Kollision mit dem Kind. Hierbei verletzte sich das Mädchen so schwer am Fuß, das sie mittels RTW einem Krankenhaus zugeführt werden musste.

Hier verblieb sie stationär. Sachschaden entstand nicht.

Die Morper Allee musste für den Zeitraum von ungefähr 40 Minuten voll gesperrt werden.

OTS: Polizei Mettmann