Essen – Sturmtief zieht über Essen – Schulunterricht fällt landesweit aus

Essen /NRW – Ein Sturmtief zieht heute (16.02.) über Nordrhein-Westfalen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für das Stadtgebiet Essen im Laufe des Tages vor Sturmböen. In der Nacht zum morgigen Donnerstag (17.02.) soll das Unwetter weiter Fahrt aufnehmen und es kann auch zu schweren Sturmböen kommen. Bisher hat der DWD für Essen amtliche Unwetterwarnungen vor Sturm bis zum morgigen Donnerstag 18 Uhr veröffentlicht. Eine Vorabinformation vor Orkanböen für die Nacht von Freitag, 18. Februar, auf Samstag, 19. Februar, wurde ebenfalls bereits veröffentlicht, da sich von Westen ein weiteres Orkantief nähert.

Landesweiter Unterrichtsaufall angeordnet – Kitas bleiben geöffnet

Das Land NRW hat für Donnerstag (17.02.) einen landesweiten Unterrichtsausfall angeordnet. Auch die OGS-Betreuung wird nicht stattfinden. Grundlage ist der Erlass „Regelungen zum Unterrichtsausfall und anderen schulischen Maßnahmen bei Unwettern und anderen extremen Wetter-Ereignissen“ vom 13. März 2021. Lehrkräfte müssen unabhängig von dieser Regelung ihren Dienst antreten. Für Schüler*innen, die trotzdem im Schulgebäude eintreffen, wird eine angemessene Beaufsichtigung durch die Schulen gewährleistet. Sollte das Unwetter über das genannte Datum andauern, wird eine erneute Mitteilung des Landes erwartet.

Trotz des Unterrichtsausfalls werden morgen in Essen die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen zum Schuljahr 2022/2023 stattfinden.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen bleiben morgen geöffnet. Eltern mit Kindern in Kitas anderer Träger können sich bei den jeweiligen Leitungen informieren.

Grugapark geschlossen, Veranstaltungen fallen aus

Aufgrund der angekündigten Sturmböen findet das Parkleuchten im Grugapark am heutigen Mittwoch (16.02.) nicht statt. Der Grugapark wird ab 16 Uhr komplett geschlossen. Es ist noch offen, ob der Grugapark am Donnerstag wieder öffnen wird. Aktuelle Informationen werden unter www.grugapark.de/parkleuchten veröffentlicht.

Auch die Eisbahn von Essen on Ice bleibt heute und morgen geschlossen. Nach aktuellem Stand werden die Eisstockbahnen geöffnet sein. Aktuelle Infos dazu unter www.visitessen.de/essenonice.

Vorsicht beim Betreten von Grünflächen, Parks und Wäldern

Die Verwaltung warnt außerdem alle Bürger*innen vor dem Betreten der öffentlichen Sportplätze, Parks, Grünanlagen, Friedhöfe und Wälder. Durch die zu erwartenden Windgeschwindigkeiten könnten Äste brechen und unter Umständen auch Bäume umstürzen. Auch Dachziegel oder Gegenstände können umherfliegen. Die Bürger*innen werden gebeten, die Wetterinformationen in den kommenden Tagen aufmerksam zu verfolgen.

Herausgeber:
Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen