Gelsenkirchen -Buer: Gefährliche Körperverletzung an der Kreuzung Horster Straße/Düppelstraße

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Gelsenkirchen -Gelsenkirchen – Am Samstag, 29.02.2020 gegen 02:40 Uhr geriet ein 19jähriger Autofahrer mit einem 20jährigen Fußgänger in Streit, als dieser mit einem Bekannten an der Kreuzung Horster Straße/Düppelstraße stand.

Nachdem der Fahrzeugführer den späteren Geschädigten aus dem Auto heraus ansprach und provozierte, kamen zwei weitere Personen, augenscheinlich Bekannte des Fahrzeugführers fußläufig hinzu und trennten die beiden an der Ampel stehenden Fußgänger räumlich voneinander.

Im Anschluss verließ der Fahrzeugführer seinen Pkw und schlug dem 20jährigen Fußgänger mit einem Radkreuz auf den Rücken. Im Anschluss fuhr der Autofahrer mit dem Pkw davon, die beiden später hinzu gekommenen männlichen Personen verließen die Örtlichkeit zu Fuß.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten der Pkw und der dazugehörige Fahrzeugführer angetroffen werden. Dieser musste, nach erfolgter Sachverhaltsklärung, aufgrund seines Verhaltens in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige vorgelegt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen und den beiden flüchtigen Fußgängern machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 / 365 7512 (KK15) oder 0209 / 365 8240 (Kriminalwache).

Polizei Gelsenkirchen