Gelsenkirchen – Wie KRANK IST DAS DENN? Mann „parkt“ sein Auto in der Sparkasse und geht anschließend nach Hause

mann-parkt-sein-auto-in-der-sparkasse-und-geht-anschlie-end-nach-hause
Durch den Unfall enstand ein erheblicher Sachschaden. Foto: Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen – Heute Morgen, 26. November 2019, wurde die Polizei um 8.14 Uhr zur Filiale einer Sparkasse auf der Horster Straße in Buer gerufen.

Passanten hatten sich gemeldet, weil ein Auto frontal in den verglasten Eingangsbereich der Sparkasse gefahren war. Vor Ort konnten die Beamten zunächst keinen Fahrer antreffen. Durch eine Überprüfung des Kennzeichens stellten sie den Halter des VW Golf, einen 55 Jahre alten Gelsenkirchener, fest.

Nach mehrfacher Aufforderung öffnete der Mann, der in der Nähe wohnt, die Wohnungstür. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Alkohol- und Drogentest verlief negativ. Die Beamten stellten den Führerschein des Beschuldigten sicher und fertigten eine Verkehrsunfallanzeige.

Er muss sich unter anderem wegen Unfallflucht verantworten.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Polizei Gelsenkirchen