Gelsenkirchen – Zweijährige bei Handtaschenraub leicht verletzt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Gelsenkirchen -Gelsenkirchen – Beim Raub einer Handtasche ist bereits am vergangenen Freitag, 20. September 2019, ein zweijähriges Mädchen leicht verletzt worden.

Die Kleine war gegen 11.45 Uhr mit ihrer 24-jährigen Mutter auf der Polsumer Straße in Hassel unterwegs, als sich von hinten ein bislang unbekannter Mann näherte und der Frau die Handtasche entriss.

In dem Gerangel stürzte das Mädchen und verletzte sich leicht. Der Mann konnte mit der Tasche in unbekannte Errichtung fliehen.

Die geschädigte Gelsenkirchenerin kann ihn wie folgt beschreiben:

20 bis 40 Jahre alt, zirka 185 Zentimeter groß, kräftige Statur, ovales Gesicht, dunkler Dreitagebart, eine große Tätowierung in Form eines Kreuzes mit einer Rose auf der rechten Handoberfläche.

Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunklen Jeans, schwarzen Sportschuhen und einem schwarzen Kapuzenpulli. Zudem trug er eine rote Kappe mit den weißen Buchstaben LA. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder Angaben zu dem Gesuchten machen können.

Sachdienliche Hinweise bitte unter der Rufnummer 0209/ 365 – 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder unter -8240 an die Kriminalwache.

OTS: Polizei Gelsenkirchen