Hamm – Karneval 2020: Aktuelle Bilanz der Hammer Polizei

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamm -Hamm –Mitte: Nach dem Rosenmontagsumzug feierten etwa 800 Narren im Festzelt auf dem Marktplatz.

Vier unter Alkoholeinfluss stehende Personen wurden in Gewahrsam genommen, nachdem sie Platzverweisen nicht nachkamen. Insgesamt sprachen die Einsatzkräfte elf Platzverweise aus.

Darüber hinaus nahm die Hammer Polizei noch fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzung und eine wegen Diebstahls auf. Auch kamen Verkehrskontrollen in der Zeit zwischen Weiberfastnacht und Faschingsdienstag, bis 6 Uhr, nicht zu kurz. Polizisten überprüften knapp 600 Fahrzeugführer.

Wie bereits am Montag, 24. Februar, berichtet, waren drei Autofahrer mit Alkohol am Steuer unterwegs, zwei davon verursachten sogar Verkehrsunfälle – glücklicherweise ohne Verletzte. Insgesamt vier Fahrzeugführer mussten in der Karnevalszeit eine Blutprobe abgeben, da sie unter Drogeneinfluss Auto gefahren sind.(hei)

Polizeipräsidium Hamm