Hilden – Wohnhaus an der Mettmanner Straße nach Kellerbrand nicht mehr bewohnbar

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Feuerwehr-Aktuell-Hilden – Am 27.04.2018 kam es gegen 14:20 Uhr in Hilden auf der Mettmanner Straße zu einem Kellerbrand, in dessen Folge das Wohnhaus zurzeit nicht mehr bewohnbar ist. Bei Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr bereits vor Ort. Diese befand sich bereits bei den Löscharbeiten.

In dem 3-geschossigen Mehrfamilienhaus brannte es in einem Verschlag in dem dortigen Keller. Mehrere Wohnungstüren in dem Haus wurden durch die Feuerwehr aufgebrochen, um zu überprüfen ob sich dort noch Bewohner aufhalten. In den Wohnungen wurde jedoch niemand angetroffen. Alle Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen.

Durch den Brand wurden Elektrokabel sowie Gasleitungen beschädigt. Auf Grund dieser Beschädigungen ist das Haus zurzeit nicht bewohnbar. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 15000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Es kam zu geringfügigen Einschränkungen des Verkehrs. Die Brandursache ist derzeit unbekannt.

Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei übernommen.

OTS: Polizei Mettmann