Köln – Besoffen mit E-Scooter auf der Autobahn 4 unterwegs

Vorläufiger Alkoholtest zeigte mehr als 1,3 Promille.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Köln -Köln – In der Nacht zum zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) haben Polizisten auf der Bundesautobahn 4 die gefährliche Fahrt eines Kölners (27) gestoppt.

Er war dort alkoholisiert mit einem geliehenen E-Scooter unterwegs. Ein Arzt entnahm dem 27-Jährigen auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Der Beschuldigte muss sich jetzt in einem Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gegen 2.20 Uhr erreichten gleich mehrere Notrufe die Polizei. Die Anrufer erklärten, dass ein Mann im Bereich der Anschlussstelle Holweide auf einem E-Scooter unterwegs sei. Wenige Minuten später hatten Polizisten den Rollerfahrer gefunden und die gefährliche Situation gesichert.

Der 27-Jährige erklärte, dass er versehentlich auf die Autobahn aufgefahren sei. (he)

Polizei Köln