Köln – Bewaffnete Räuber überfallen Kiosk in Kalk und flüchten – Gibt es Zeugen?

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Köln -Köln – Drei bewaffnete Räuber haben in der Nacht auf Samstag (25. Januar) im Stadtteil Kalk einen Kiosk überfallen. Gegen kurz nach Mitternacht sollen die Täter das Büdchen auf der Rolshover Straße betreten, den Angestellten (29) mit einem Teleskopschläger bedroht und Bargeld gefordert haben. Da der 29-Jährige nicht reagierte, soll einer der Täter selbst in die Kasse gegriffen haben. Mit der Beute flüchteten die Gesuchten in unbekannte Richtung.

Zeugen beschreiben den Täter mit dem Teleskopschlagstock, als 18 bis 25-Jährigen mit braunen hochgestylten Haaren. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke der Marke Wellensteyn, einer schwarzen Jogginghose mit weißen Längsstreifen auf den Beinen und dunklen Sneakern. Der Täter der in die Kasse griff, wird ebenfalls als 18 bis 25-Jähriger beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Basecap mit weißem Emblem. Unter der Jacke trug er eine weiße Umhängetasche.

Laut Zeugen war der dritte Angreifer bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose mit orangenen Längsstreifen auf den Beinen, einer schwarzen Kapuzenjacke und einer schwarzen Basecap. Zusätzlich trug er dunkle Stoffhandschuhe. Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu wenden. (mw)

Polizei Köln