Kreis Viersen – Corona: Seniorenheim in Niederkrüchten betroffen – Neun Bewohner und fünf Mitarbeiter erkrankt – Jetzt insgesamt 153 Fälle im Kreis

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Viersen und LandkreisKreis Viersen – Ein Seniorenheim in Niederkrüchten ist vom Corona-Virus betroffen. Bereits am Donnerstagabend gab es dort das erste Todesopfer im Kreis Viersen.

Nach den Ergebnissen der Tests ist aktuell (Samstag, 21. März – 18 Uhr) bei insgesamt neun weiteren Bewohnern und fünf Mitarbeitern das Virus festgestellt worden. Zwei der Bewohner liegen in stationärer Versorgung im Krankenhaus, die weiteren werden in Quarantäne in der Einrichtung betreut. Die fünf Mitarbeiter sowie weiteres Personal befinden sich in häuslicher Isolation. Die Testverfahren in der Einrichtung laufen weiter.

Von den drei Stationen des Seniorenheims ist bislang lediglich eine betroffen. Die anderen beiden sind streng isoliert. Auf der betroffenen Station findet eine so genannte Kohorten-Isolierung statt: Die Personen mit Kontakt zu den Erkrankten haben keine Berührungspunkte zu den weiteren Bewohnern und dem dort eingesetzten Personal. Die Zusammenarbeit der Einrichtungsleitung mit dem Gesundheitsamt ist vorbildlich.

Insgesamt gibt es aktuell im Kreisgebiet 153 bestätigte Fälle, davon ist eine Person verstorben, vier gelten wieder als genesen.
www.kreis-viersen.de

Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen