Kreis Viersen – Erstes Corona-Oper im Kreis Viersen: Landrat ruft zu Zusammenhalt auf

„Ich wünsche der Familie in dieser Zeit viel Kraft und Zuversicht“.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Viersen und LandkreisKreis Viersen – Im Kreis Viersen ist am frühen Donnerstagabend die erste Person an den Folgen des Corona-Virus‘ verstorben.

Es handelt sich um einen 87-jährigen Mann aus Willich. „Diese Nachricht macht mich sehr betroffen. Es ist traurig, dass das Corona-Virus nun auch bei uns Opfer fordert. Der Familie wünsche ich in dieser Zeit viel Kraft und Zuversicht. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Zudem macht Dr. Coenen den Ernst der Lage deutlich: „Auch im Kreis Viersen spitzt sich die Lage zu, wir haben zur Zeit einen stetigen Anstieg der Fälle. Dieser Verlust zeigt in aller Deutlichkeit: Wir müssen nun alle zusammenhalten. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben – wir stehen zusammen, indem wir den gebotenen Abstand voneinander halten und unsere sozialen Kontakte reduzieren. Wir müssen unbedingt diejenigen in unserer Gesellschaft schützen, die gesundheitlich am meisten geschwächt sind.“

Der Landrat fügt hinzu: „Ich möchte mich aber auch bedanken bei allen Menschen, die seit Wochen rund um die Uhr im Einsatz sind, um das Virus und seine Folgen einzudämmen – bei Einsatzkräften, Pflegerinnen und Pflegern, Ärztinnen und Ärzten sowie bei den Mitgliedern des Krisenstabs. Mein Dank geht auch an die vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich vorbildlich verhalten, um die Ausbreitung des Virus‘ zu verlangsamen.“

***
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen