Kreis Viersen – Kreis Viersen verschiebt Sitzung des Kreistages wegen Coronavirus: Landrat Dr. Andreas Coenen: „Wir sind trotzdem voll arbeitsfähig“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Viersen und LandkreisKreis Viersen – Der Kreis Viersen hat die für den 26. März geplante Sitzung des Kreistages verschoben. Zuvor war bereits in der vergangenen Woche die für den 19. März geplante Sitzung des Kreisausschusses abgesagt worden.

Entscheidungen, die keinen Aufschub dulden, werden auf anderem Wege, insbesondere durch Dringlichkeitsbeschlüsse, getroffen.

„Obwohl wir die Sitzungen vertagen, sind wir voll arbeitsfähig“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen.

Nicht abgesagt wurde die Sitzung des Kreiswahlausschusses für die Kommunalwahl 2020 am heutigen Dienstag, 24. März, als einzige Ausnahme. Dieser Ausschuss muss bis zum Ende dieses Monats über die Einteilung der Kreiswahlbezirke für die kommende Neuwahl des Kreistages entscheiden. Er findet unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Die von Landrat Dr. Andreas Coenen getroffene Entscheidung, die Sitzungen zu verschieben, entspricht der vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen am 21. März ausgesprochenen Empfehlung, Kreistags-, Rats- und Ausschusssitzungen in den nächsten Wochen auf das absolut notwendige Mindestmaß zu reduzieren und die Beratung nicht eiliger oder an Fristen gebundener Tagesordnungspunkte möglichst zu vertagen.

***
Herausgeber:
Kreis Viersen | Der Landrat
Büro des Landrates | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rathausmarkt 3 | 41747 Viersen