Leverkusen – Unbekannte überfallen Kiosk an der Dönhoffstraße

Deutsches Tageblatt - News aus Leverkusen -Leverkusen – Am Freitagvormittag (27. November) haben zwei Unbekannte einen Kiosk auf der Dönhoffstraße in Leverkusen-Wiesdorf überfallen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand versprühten die Unbekannte gegen 11 Uhr im Ladenlokal Pfefferspray und erbeuteten Bargeld. Sie flüchteten mit einem grauen Opel Vectra vom Tatort. Nachdem der Wagen Dönhoffstraße Ecke Moskauer Straße gegen einen Sperrpfosten prallte, ließen die Verdächtigen das Fahrzeug stehen und setzten ihre Flucht zu Fuß fort.

Ein Angestellter des Kiosks zog sich bei dem Versuch, die Flüchtenden aufzuhalten, Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei Köln bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Den Fluchtwagen, an dem gestohlene Kölner Kennzeichen angebracht waren, hatte das Duo während des Überfalls auf der Dönhoffstraße in Höhe der Christuskirche abgestellt.

Die Autokennzeichen waren in der Nacht zu Freitag (26./27. Dezember) in Köln-Weidenpesch entwendet worden. (cs)

Polizei Köln