Mechernich-Kommern – Schwerer Raub auf Tankstelle in der Straße Monzenbend – Gibt es Zeugen?

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Zeugenaufruf -Mechernich-Kommern – Am heutigen frühen Dienstagmorgen (3.50 Uhr) stürmten drei maskierte männliche Personen in eine Tankstelle in der Straße Monzenbend. Sie bedrohten die beiden anwesenden Angestellten mit Schusswaffen und forderten die Herausgabe von Geld.

Nachdem ein Angestellter nicht sofort reagierte, schlug ihn ein Täter mit seiner Schusswaffe ins Gesicht. Hierbei wurde der Angestellte leicht verletzt. Das in den Kassen befindliche Bargeld wurde ausgehändigt. Außerdem entwendeten die Täter Zigaretten und die Handys der beiden Angestellten.

Nach dem Überfall flüchteten die Täter über die Bundesstraße 266 auf das Gelände der gegenüberliegenden Tankstelle (an der Straße Wingert). Dort stiegen sie in einen mit einem Fahrer besetzten weißen Seat. Sie flüchteten in Richtung Ortsmitte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert.

Täterbeschreibung:

etwa 25 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, kräftig. Sie sprachen akzentfreies Deutsch, trugen Jogginghosen (eine graue/zwei dunkle). Die Täter trugen bei Tatausführung Skimasken.

Sachdienliche Hinweise und verdächtige Beobachtungen werden telefonisch an 02251 / 799-0 oder 02251 / 799-510 oder per E-Mail an poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de erbeten.

Kreispolizeibehörde Euskirchen